Markgräfler Bürgerblatt

Heitersheimer Karateka sehr erfolgreich

  • Heitersheim-Karate_4
  • Heitersheim-Karate_3
  • Heitersheim_KArate_1
    Die siegreichen Heitersheimer Karatekas. Foto: privat
  • Heitersheim_Karate_2
    Pascal König. Foto: privat
  • Heitersheim_KArate_1

Fudokan Karate DM in Prenzlau

Heitersheim. Nur eine Woche nach dem erfolgreichen Abschneiden am 9. Regio Kata Cup konnten neun Karateka des Shotokan Karate Dojo Heitersheim ihren Erfolg wiederholen. Es stand die Deutsche Fudokan Karate Meisterschaft in Prenzlau in der Uckermark auf dem Wettkampfprogramm.
Gemessen wurde sich mit den besten Karatekämpfern aus Deutschland in den Karate Disziplinen Kata (Kampf gegen imaginäre Angreifer), Kata Team, Kihon Kumite (Schrittkampf), Kihon Ippon Kumite, Jiyu Ippon Kumite, Shobu Ippon Kumite (Kampf der mit einer Wertung beendet wird) und Kumite Team.
Zuerst starteten die Kinder, im Anschluss die Jugendlichen, Senioren und Oldies über 40 und zu guter Letzt die Veteranen über 50 Jahre. Dank einer guten Vorbereitung und der bereits gesammelten Wettkampferfahrung bei der Europameisterschaft in Rumänien im Mai und am Regio Kata Cup ließen die Heitersheimer nichts anbrennen. Deutscher Meister im Kata Einzel Wettbewerb bei den Veteranen wurde Trainer Karl-Hans König aus Tunsel. Antje Pfaff-König, ebenfalls aus Tunsel, belegte bei den Frauen den 2. Platz im Kata Einzel und den 1. Platz im Kogo Kumite. Ausserdem holte sie sich Gold im Kata Team und Kumite Team der Damen zusammen mit Lena Schleicher aus Heitersheim, die im Kata Einzel zusätzlich Gold errang. Lennart Riedel aus Buggingen wurde im Kata Einzel gegen starke Konkurrenten Deutscher Meister der Senioren und holte auch Gold.
Ebenso erfolgreich wie die Senioren waren die Karate Kids aus Heitersheim. Pascal König aus Tunsel wurde Deutscher Meister bei den Kindern im Kata Team zusammen mit Florian Heil aus Heitersheim. Außerdem holte er Gold im Jiyu Kumite, bei dem die Verteidigung frei gewählt werden muss und das deshalb anspruchsvoller ist und Silber im Kihon Kumite. Florian Heil belegte im Kihon Kumite den 2. Platz und im Jiyu Ippon Kumite den dritten. Michael Wick aus Sulzburg als Jüngster im Team konnte sich Gold im Kata, Kihon Kumite und Kihon Ippon Kunite holen. Bei den Mädchen belegte Nicole Schleicher aus Heitersheim den 1. Platz im Kihon Kumite und zwei dritte Plätze im Kata Einzel und im Kata Team zusammen mit Joana Stöhrer da Costa aus Müllheim.
„Dies war für uns die mit Abstand erfolgreichste Meisterschaftsteilnahme aller Zeiten auf deutscher Ebene,“ bemerkte Coach und Trainer Karl-Hans König, „ich freue mich auf die Fudokan Karate EM im März in Neapel und die Fudokan Karate WM im Oktober in Sochi 2015.“ Mit insgesamt 14 Gold-, 4 Silber- und 5 Bronzemedallien in der Tasche konnten die neun Atlethen am Sonntagnachmittag die Heimreise nach Heitersheim antreten. Davon gehen alleine fünf Titel nach Bad Krozingen-Tunsel, fünf nach Heitersheim, drei nach Sulzburg und einer nach Buggingen.
Info: www.karate-heitersheim.de.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …