Markgräfler Bürgerblatt

„Hansjörg Fuchs-Gedächtnis-Pokal“: Großartiges Fest der Münstertäler Skifahrerfamilie

Aus den Händen von Josefine Fuchs, Stifterin des „Hansjörg-Fuchs-Gedächtnis-Pokals“, konnte Mario Riesterer den begehrten Wanderpokal entgegennehmen. (v.l.) Josefine Fuchs, Janina Franz (zweitbeste Gesamtzeit), Mario Riesterer, Leon Laule und Karl-Wilhelm Gutmann, den Vorsitzenden des SC Münstertal. Foto: Konrad Ruh

Münstertal. Mit 110 Teilnehmern verzeichnete der vom Ski-Club Münstertal ausgerichtete „Hansjörg-Fuchs-Gedächtnislauf“ in seiner sechsten Auflage wieder eine hohe Beteiligung, vor allem unter den Münstertäler SkisportlerInnen. Den von Josefine Fuchs gestifteten Wanderpokal gewann in diesem Jahr erstmals Mario Riesterer vom SC Münstertal
Der alpine Nachwuchstrainer Gerhard Wiesler hatte in der „Holzplatzschneise“ im Skigebiet Wiedener Eck einen flüssig zu durchfahrenden Riesenslalom-Kurs ausgesteckt. Tagesbestzeit in der Damenklasse fuhr die 15-jährige Bezirksmeisterin Janina Franz. Die beiden weiteren Podestplätze in der Gesamtwertung der Damen  erreichten ihre Alterskameradinnen Vanessa Möllinger und Adrienne Hofmann, gefolgt von den ebenfalls noch der Schülerklasse angehörenden Cora Riesterer und Lilly Wiesler. (alle SC Münstertal). Die Liste der Top-Ten füllten Katharina Waibel (SZ Müllheim), Ute Wiesler, Rosa Ruh, Sonja Riesterer und Laura Schlageter (alle SC Münstertal).
Heftig umkämpft war der Wettbewerb unter den Herren. Sieger und Pokalgewinner wurde erstmals Mario Riesterer, das frühere Mitglied des Landeskaders, der mit diesem Sieg ein grandioses Comeback feierte. Mit ihm bildeten Leon Laule (SC Wehr) und der Münstertäler Matthias Wiesler das schnellste Herrentrio vor Rüdiger Ruh (SC Münstertal) und Walter Kaiser (SC Todtnauberg). Auf den nächsten Rängen platzierten sich Vincent Hofmann, Moritz Gutmann, (beide SC Münstertal), Michael Brender (SC Todtnauberg), Andreas Fuchs (SC Obermaiselstein) und Jakob Büchle (SC Münstertal).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …