Markgräfler Bürgerblatt

Handball – HG Müllheim/Neuenburg: Schlussoffensive der HG kommt zu spät!

Trotz Mut, Kampfgeist und unermüdlicher Arbeit gelang es den HG-Jungs nicht mehr, das Spiel gegen Teningen zu drehen. Foto: privat

Müllheim/Neuenburg. Im Spitzenspiel gegen den punktverlustfreien Tabellenführer aus Teningen war die Marschroute der HG Müllheim/Neuenburg klar: Mit Spaß und ohne Druck den scheinbar übermächtigen Gegner zu ärgern. Dies gelang im ersten Durchgang nicht. Zu früh oder schlecht abgeschlossene Angriffe nutze der Klassenprimus mit leichten Gegenstoßtoren aus. Somit war der Pausenstand mit 18:11 ernüchternd für die HG.
Was dann in den zweiten 25 Minuten geschah, war an Kampfgeist und Moral von den HG Jungs kaum zu übertreffen. Mit einer umgestellten Abwehr, mehr Durchschlagskraft im Angriff brachten sie die Hausherren fast nochmal ins Wanken. Doch leider konnte der in der zweiten Halbzeit erspielte 8:11 Sieg den Gesamtsieg der SG K/T nicht mehr gefährden. Endergebnis 26:22.
Schon am kommenden Sonntag, 21. Februar, um 15 Uhr geht es  in der Zähringerhalle Neuenburg gegen den derzeit Tabellen Dritten aus Rielasingen . Es muss ein Sieg her, um Tabellenplatz 2 zu halten. (HH)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …