Markgräfler Bürgerblatt

Handball – HG Müllheim/Neuenburg, Frauen I: Chancenlos bei der Eintracht Freiburg

Celestina Claudel (rot, Nr.9) von der HG Mü/Neu beim Torwurf. Foto: privat

Müllheim/Neuenburg.  Eine deutliche 37:26-Auswärtsniederlage mussten die HG Frauen I beim neuen Tabellenführer SF Eintracht Freiburg hinnehmen.
Im ersten Spielabschnitt, insbesondere in der Anfangsviertelstunde war das Team der HG die spielbestimmende Mannschaft. Danke guter Abwehrarbeit, schön herausgespielten Toren konnte man mit 11:8 Toren die Führung übernehmen. Danach jedoch gelang im Angriff in den nächsten sechs Minuten kein eigenes Tor mehr. Beste Wurfmöglichkeiten wurden ausgelassen, in der Abwehr wurde man immer nachlässiger und die favorisierte Mannschaft der Sportfreunde aus Freiburg konnte die Partie drehen und selbst mit 13:11 die Führung übernehmen (21. Min).
Bis zum Halbzeitpfiff war die Partie immer noch ausgeglichen (Halbzeitstand 17:15), rasch jedoch kassierte man schnelle Gegentore, und musste zwei Hinausstellungen kurz hintereinander hinnehmen. Die Spielerinnen aus Freiburg konnten somit recht locker einen sechs bis sieben Tore-Vorsprung herausspielen (24:18 – 38. Min. bzw. 28:20 – 44. Min.). Kaum eine Spielerin der HG erreichte an diesem Tag Normalform. Einzig Sophia Klenk mit zehn Toren und Jasna Sänger auf rechts mit vier Toren versuchten sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Doch muss man anerkennen, dass der Sieg, auch in der Höhe, in völlig Ordnung geht.
Am Samstag, 12. März, geht es gegen den TV Ehingen. (mb)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …