Markgräfler Bürgerblatt

Handball – HG-Frauen I: Doppelter Punktgewinn zu Hause

Im Spiel der HG gegen TV Pfullendorf überzeugte besonders Celestina Claudel (schwarzes Trikot), die wesentlich zum Sieg beitrug. Foto: privat

Müllheim/Neuenburg. Die jüngste, unnötige Auswärtsniederlage haben die Mädels der HG Müllheim/Neuenburg I gut verdaut:  Mit einem verdienten 28:25 Sieg (Halbzeit 14:12) konnten sie gegen den TV Pfullendorf einen doppelten Punktgewinn feiern.
Der Beginn der Partie war vielversprechend, nach zehn Minuten war bei einer 7:3-Führung auf einem guten Weg. Doch dann geriet „Sand ins Getriebe“, Pfullendorf konnte ausgleichen und die Partie drehen und selbst mit 8:10 (18. Min.) in Führung gehen. Doch die Führung der Gäste hielt nicht lange, die Begegnung war dann bis kurz vor dem „Pausentee“ ausgeglichen. Mit zwei wichtigen Toren von Celestina Claudel und Dora Papp wurden mit 14:12 für die HG-Mädels die Seiten gewechselt.
Die beste Phase der Partie kam kurz nach Wiederanpfiff: Dank einiger schneller Tore konnte man sich absetzen. Über 20:14 (37. Min.); 24:19 (45. Min.) und 28:20 (52. Min.) hatte man die Partie sicher im Griff. Im Gegensatz zur Vorwoche, als man eine hohe Führung leichtsinnig verspielt hatte, war dieser Sieg in der zweiten Halbzeit zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Neben einer insgesamt ordentlichen Mannschaftsleistung muss man Celestina Claudel hervorheben, die mit 14/3 Toren im Angriff einen wesentlichen Anteil am Erfolg hatte.
Deutlich schwerer wird die nächste Auswärtspartie gegen den starken Aufsteiger HSG Freiburg. (mb)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …