Markgräfler Bürgerblatt

Handball – HG-Frauen I

Sicherer Sieg der HG-Mädels im Landesliga Spiel der Damen gegen TV Todtnau. In Aktion: Christine Kimmig, rotes Trikot. Foto: privat

Gute zweite Halbzeit beschert Sieg Müllheim/Neuenburg. Dank einer fast perfekten 2. Halbzeit besiegt man die Damen des TV Todtnau deutlich mit 34:22 (Halbzeit 14:13) Toren.
Die ersten 30 Spielminuten waren recht ausgeglichen und beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Zwar führten die HG- Mädels recht schnell mit 4:1 Toren, danach waren die Schwarzwälderinnen auch im Spiel angekommen und die Partie war recht offen. Mitte der ersten Halbzeit konnten die Gäste selbst kurzzeitig die Führung übernehmen (5:6 und 6:7 – 15. Min), nach erzieltem Ausgleich führte man aber selbst wieder bis zum Halbzeitpfiff, teilweise mit drei Toren.
In der Halbzeitansprache wurden einige „Feinjustierungen“, sowohl in Abwehr, als auch Angriff besprochen. Diese wurden dann auch mit Erfolg umgesetzt. Im Angriff wurde der Ball schneller durchgespielt und man „verhaspelte“ sich nicht mehr in zu viele Einzelaktionen. Die sich daraus resultierenden bietenden Torchancen wurden konsequenter genutzt. Und in der Abwehr wurde man immer besser. Es wurde von Minute zu Minute schwieriger für die Todtnauerinnen, Tore zu erzielen, was unter anderem auch an Torfrau Julia Munz lag, die sich enorm steigerte.
In der letzten Viertelstunde der Partie mussten man gerade mal noch drei Tore hinnehmen (22:20 – 43:53 Min.), während im Angriff fast alles klappte. Etwa sieben Minuten vor Spielende war „der Zahn gezogen“ (27:21 – 53:19 Min.), danach kassierte man nur noch einen Gegentreffer, im Angriff dagegen landete fast jeder Wurf im Tor. Am Ende sprang dann ein deutlicher und hochverdienter 34:22-Heimsieg heraus.
Am kommenden Sonntag geht’s nun zum Spitzenspiel Tabellenerster gegen Zweiter, zur Eintracht Freiburg. Wenngleich man als Tabellenführer auswärts antreten muss, liegt die Favoritenrolle bei der Eintracht aus Freiburg. Ob es gelingen wird die beste Abwehr der Liga „zu knacken“ wird sich zeigen. Bereits im Hinspiel hat man sich schwergetan und die Partie zu Hause verloren. Nach derzeitigem Stand ist auch noch nicht ganz sicher, ob die HG vollzählig antreten kann, dies wird sich erst im Laufe der Woche entscheiden. Wenn das Team genau so konzentriert und diszipliniert wie zu Letzt gegen Todtnau auftritt, könnte sich eine Partie auf Augenhöhe entwickeln.(mb)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …