Markgräfler Bürgerblatt

Hagelunwetter in Freiburg

Freiburg. Mittwoch vor einer Woche wurde die Stadt Freiburg von einem starken Hagelunwetter getroffen. Zwei Personen wurden durch Blitzschlag schwer verletzt und vom Rettungsdienst in die Universitätsklinik gebracht. In weiten Teilen der Stadt entstand Sachschaden. Am stärksten betroffen waren die Kernstadt und der Ostteil der Stadt. Die ersten Notrufe gingen kurz vor 21 Uhr ein. Am häufigsten wurden überflutete Straßen gemeldet, Unterführungen waren teilweise bis zu einem Meter hoch geflutet. Einige Autos wurden durch eindringendes Wasser beschädigt. In mindestens einem Fall wurde ein Dachfenster durch Hagelkörner zerschlagen; hier konnte die Feuerwehr mit einer Notplane eindringendes Wasser abhalten. Die Feuerwehr Freiburg war mit knapp 120 Kräften der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …