Markgräfler Bürgerblatt

„Guten Appetit!“

Einem gefräßigen Raubtier gleich verschlingt in Neuenburg ein beeindruckend großer Bagger die zum Abriss bestimmten Häuser in der Schlüsselstraße. Er hat viel zu tun: Rund 4200 m³ Abbruch ehemalige Volksbank und Wohnhaus mit Schopf, sowie rund „1500 m³ Ausheben und Abfahren Baugrube“ umfassen den Arbeitsauftrag. Das Arbeitsteam leistet echte „Knochenarbeit“; was die Passanten bestaunen, ist die Präzision des Baggerführers bei den Abrissarbeiten. Ein simpler Zusammenbruch der Alt- Gebäude mittels einer Abrissbirne findet eben nicht statt, sondern ein überlegtes Zupfen und Abheben von Gebäudeteilen sowie ein Sortieren des Bauschutt an Ort und Stelle. Mit einem punktgenauen Wasserstrahl wird die Staubentwicklung auf ein Minimum reduziert.
Mit Blick auf die Landesgartenschau 2022 soll die Neuenburger Innenstadt ein prächtiges „Outfit“ bekommen. Bürgermeister Joachim Schuster und der Gemeinderat sprachen schon im vergangenen Jahr von einer „dynamischen Innenstadtoffensive“. Das alte und das neu gewählte Ratgremium steht hinter den vielfältigen Projekten, die mit einander verzahnt die Stadt Neuenburg ein beachtliches Stück zukunftsfähig und liebenswert machen.(Foto/Text: KA)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …