Breisach Aktuell

… Großartiges ist entstanden!

Das neue Verwaltungsgebäude der Volksbank Breisgau-Süd in Eschbach

Die Volksbank Breisgau-Süd hat ihr neues Verwaltungsgebäude im Gewerbepark Breisgau feierlich seiner Bestimmung übergeben und beherbergt rund 90 Mitarbeiter.

Rund 300 Besucher waren am vergangenen Freitag zur Premiere der neuen Unternehmenszentrale gekommen und waren vom imposanten Auftritt des neuen Verwaltungsgebäudes sehr beeindruckt. Das sehr offen konzipierte Gebäude besticht mit einer Leichtigkeit der Materialien aus Holz, Metall, Stein und vor allem Glas. Dadurch gewinnt es an Transparenz. Die modern gestalteten Arbeitsplätze in großzügigen Räumen mit speziellen Schallteilwänden bieten alles, was man zum guten Arbeiten braucht. Auch für das Verweilen der Kunden und Mitarbeiter wurde sehr viel getan. Mit den vielen Bildern werden farbliche Akzente gesetzt, die alles sehr wohnlich wirken lassen. Der warme Eichenboden tut sein Übriges. Es ist eine visionäre Konzernzentrale nach modernsten Erkenntnissen entstanden, die natürlich auch Strahlkraft und Signalwirkung haben soll. Das zentrale und offen gestaltete Atrium verleiht dem Gebäude eine repräsentative Klasse und lädt den Besucher zum Verweilen ein. Vorstandssprecher Jörg Dehler ging in seiner Ansprache darauf ein, dass den früheren Vorstandsvorsitzenden Werner Grossmann und Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen Ehret ein besonderer Dank für die Entscheidung, ein neues Verwaltungsgebäude überhaupt zu errichten, und die Standortwahl gilt. Er ging kurz auf den Ursprung und die Geschichte des rund neun Millionen Euro teuren Baukomplexes mit rund 2100 Quadratmetern Nutzfläche ein. Die Wahl des Standortes ist aufgrund der zentralen Lage und des Grundstückes bald auf den Gewerbepark Breisgau gefallen. Die Investition am Standort bedeutet aber auch, den Mitarbeitern ein optimales Arbeitsumfeld zur Verfügung zu stellen, um auch als Arbeitgeber entsprechend wettbewerbsfähig zu bleiben. Artur Kraus als Aufsichtsratsvorsitzender erinnerte noch an die Fusion vor über 20 Jahren. Diesem Weitblick sei es zu verdanken, dass die Volksbank Breisgau Süd mittlerweile 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie rund 48.000 Kunden zählt. Als Genossenschaftsbank hat sie 22.700 Mitglieder. Für die Größe des Unternehmens war es somit gegeben, einen entsprechenden Verwaltungssitz zu errichten. Das erworbene Grundstück mit dem jetzt fertig gestellten Verwaltungsgebäude biete noch die Möglichkeit der Erweiterung. Markus Riesterer als Chef des Gewerbeparks überbrachte die Glückwünsche zum gelungenen Neubau. Die Investition der Volksbank Breisgau Süd am Standort Gewerbepark hatte Signalwirkung für andere Investoren. Unter Anderem wäre die Fernwärmeversorgung wahrscheinlich in der heutigen Form nicht oder noch nicht realisiert. Architekt Harry Messinger bedankte sich bei den Bauherren und bei den vielen Gewerken, die einen reibungslosen Ablauf der Baustelle sicherten. „Es ist schon etwas Besonderes, wenn man dabei sein darf, eine Vision in dieser Dimension entstehen zu sehen. „ freute sich der Architekt. Bevor die interessierte Besucherschar sich selbst im neuen Gebäude umsehen konnte, hatte noch die Kunstberaterin Eva Müller das Kunstkonzept sowie die beteiligten Künstler vorgestellt.

Mit diesem klaren Bekenntnis an die mittelständische Wirtschaft, eine solide Ausrichtung, die Standortauswahl, den direkten Bezug zur Region und die Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern hat die Volksbank Breisgau Süd ein klares Zeichen für die Zukunft gesetzt.

Sie ist eben „…mehr als eine Bank!“.

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …