Markgräfler Bürgerblatt

Goldenen Narrenschelle

Wolfgang Bosbach, Träger der „Goldenen Narrenschelle“, fühlte sich vor den 22 Miss Germany-Bewerberinnen 2017 gut aufgehoben – vielleicht besser, als 2018 bei der Laudation auf „Schellen-Nachfolger“ Cem Özdemir. Bild: rs

13. Preisträger: Cem Özdemir

Rust. Im Europa-Park ist man es gewohnt, dass führende Damen und Herren aus Politik und Wirtschaft Station machen. Einmal, zu Beginn des Jahres, bevölkern jedoch Hästräger der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) mit einem prominenten Ehrengast die Räume des Hotels „Colosseo“.

Jüngst traf dort TV-Quoten-King Wolfgang Bosbach, bis 2017 für die CDU im Bundestag, auf Cem Özdemir und hielt die Laudatio auf den in Bad Urach geborenen Grünen-Politiker, der über sich selbst sagt: „Ich bin Inländer, ein anatolischer Schwabe im Bundestag“.

Nach Sparkassen-Präsident Heinrich Haasis, EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU), Europa-Park-Inhaber Roland Mack, nach Frank Elstner, Tony Marshall und 2017 Wolfgang Bosbach sollte die dreizehnte Goldene Narrenschelle Cem Özdemir übereicht werden.

Die 1924 als älteste und traditionsreichste Narrenvereinigung in Deutschland gegründete Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte mit ihren 75 Partnern und Narrenzünften aus Baden-Württemberg, Bayern und fünf Kantonen der Schweiz, verleiht seit 13 Jahren die Goldene Narrenschelle im Europa-Park. (rs.).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …