Breisach Aktuell

Gemeindebesuch Kerstin Andreae in Breisach

Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae hat sich bei einem Gemeindebesuch über den Breisacher Bürgerbus informiert.

Bevor es mit dem Bus einmal rund um die Stadt ging traf sich die Grünen-Politikerin mit Bürgermeister Oliver Rein, Gemeinderäten und Vertretern des Bürgerbusvereins. Beim Austausch im Breisacher Rathaus stand neben der Rheinretention, der B31 West auch die aktuelle Flüchtlingssituation. Bürgermeister und Gemeinderäte informierten über den „Runden Tisch Mitmenschlichkeit“. Ein weiteres Thema war die die unklare Haltung der französischen Regierung zur Abschaltung des Atomkraftwerk Fessenheim. Andreae sieht hier Bundeskanzlerin Merkel in der Pflicht, dies bei Gesprächen mit Präsident Hollande auf die Agenda zu setzen. Im Mittelpunkt des Besuchs stand wie geplant der Breisacher Bürgerbus. Die Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae hatte vergangenes Jahr Vertreter des Vereins auf dem Marktplatz ihrer Heimatgemeinde Schramberg getroffen und wollte sich nun vor Ort ein Bild machen. Gisela Bühler und Michael Mros erläuterten die Entstehungsgeschichte und die positive Entwicklung des Vereins. Mit mittlerweile 24 ehrenamtlichen Fahrern fährt der Bürgerbus tagsüber im 30-Minuten-Takt und ergänzt damit die beiden Stadtbuslinien. Die Erwartungen wurden weit übertroffen, in den ersten beiden Jahren zählte man bereits 30.000 Fahrgäste. Kerstin Andreae lobte das große ehrenamtliche Engagement, begrüßte die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Bürgerbusverein und verwies auf die finanzielle Unterstützung der grün-roten Landesregierung für Bürgerbusvereine. Bei der abschließenden Fahrt wurde klar, warum mittlerweile auch viele Touristen die Bürgerbuslinie nutzen: die Strecke rund um den Münsterberg ist quasi eine Stadtrundfahrt.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …