Markgräfler Bürgerblatt

Fußball – Staufener SC e.V.

Eine stetige Aufwärtsentwicklung

Staufen. Es ist eine besondere Erfolgsgeschichte aus der Region Südbaden. Der Staufener SC e.V. verzeichnet einen Entwicklungsboom in nahezu allen Bereichen.

Die Zahlen sprechen für sich: • 600 Mitglieder mit einem Wachstum von fünf Prozent pro Jahr. 200 Jugendspieler, plus 25 Prozent in den vergangenen vier Jahren. Dazu massive Investitionen in die Infrastruktur: Bau eines neuen Sportzentrums mit Kunstrasen- und Rasenplatz, Bau eines neuen Clubheims und Bau eines zweiten Kunstrasenplatzes, der seine offizielle Einweihung beim Tag der offenen Tür am 24. Juni (11 bis 18 Uhr) haben wird.

Dies alles ist nur möglich dank der sehr tatkräftigen Unterstützung durch viele treue Sponsoren – die Größten darunter: IKA, Steiger & Riesterer sowie Intersport Haaf, alles ortsansässige Firmen in Staufen mit einem großen Herz für den Fussballsport.

Die Erfolgsgeschichte vor allem im Jugendspielerbereich ist kein Zufall. Die Vereinsführung des Staufener SC e.V. verfolgt seit Jahren mit viel Herzblut ein klares Ziel: Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten, sich sportlich betätigen zu können, eine geordnete Struktur kennenzulernen, gemeinsam mit den MannschaftskameradInnen Höhepunkte, aber auch und Rückschläge zu erleben und zu verarbeiten. Das heißt: Weg von der Straße, weg vom Handy, weg von der Spielkonsole!

Dafür ist auch ein großes ehrenamtliches Engagement notwendig: Inzwischen stellt der Staufener SC e.V. 19 Jugendmannschaften und 42 Jugendtrainer. Vorbildfunktion und Ausbildung in punkto sportliche Fairness ist Trainern und Vorstand wichtig. Und deshalb sind wir besonders stolz darauf, dass die D-Jugend vor Kurzem den Fair-Play Preis des DFB für sehr sportliches Verhalten erhalten hat.

Staufener SC 1. Mannschaft

Die Infrastruktur des Vereins wird auch überregional genutzt: Viele Anfragen, unter anderem auch vom SC Freiburg, wegen Ausführung von Jugend-Vorbereitungsspielen gegen renommierte Gegner aus der Schweiz und Frankreich.  Seit 2017 ist der Staufener SC offizieller DFB-Stützpunkt: mit wöchentlichen Jugendtrainings für Mädchen und Jungen

Die sportlichen Erfolge der jüngeren Zeit sprechen eine klare Sprache: 2014: Aufstieg der 1. Mannschaft über die Relegation in die Kreisliga A; 2015: Die 1. Mannschaft beendet die Saison mit dem 3. Platz in der Kreisliga A und verpasst nur knapp die Relegation und den Direktaufstieg in die Bezirksliga; 2015: B-Junioren werden Meister in der Kreisliga; 2015 und 2016: B-Mädchen waren zwei Saison hintereinander “Bezirksliga-Meister”,haben aber auf den Aufstieg wegen der Fahrtstrecken auf Aufstieg verzichtet;  2016 und 2017: B-Juniorinnen werden wiederholt Meister; 2017: E-Junioren werden Meister; 2017: 1. Mannschaft steigt direkt wieder auf in die Kreisliga A; 2017: Gründung einer Futsal-Abteilung; 2018: Staufener SC wird Bezirkspokalsieger im Futsal bei der ersten Teilnahme und erreicht bei den Südbadischen Meisterschaften im Futsal in Löffingen den 3. Platz;

Ein weiterer wichtiger Baustein in der Vereinsentwicklung ist die Förderung des Mädchen und Frauenfußballs: Die erste eigene Frauenmannschaft der jüngeren Zeit ging 2009 aus einer SG mit Bad Krozingen und den B-Juniorinnen des damaligen FC 08 Staufen hervor. Nachdem 2013 die SG über zwei Mannschaften in den Frauen mit dem TuS Obermünstertal geschlossen wurde, zog 2014 die Jugend mit B- und C-Juniorinnen nach. Im Sommer 2015 fand auch der erste Frauenfußballtag mit Schnuppertraining und Turnieren der vorhandenen Altersklassen statt, woraufhin auch für jüngere Mädchen eine Mannschaft gegründet wurde, die dann ab der Rückrunde der Saison 2015/16 am Spielbetrieb der D-Juniorinnen teilnahm. Seither herrscht in der Jugend reger Zulauf vor allem in den unteren Altersklassen und es konnte ab Saison 2017 auch eine E-Juniorinnen Mannschaft den Spielbetrieb

aufnehmen. Erfolgreich waren hierbei vor allem die B-Juniorinnen, die ab 2015 die SF Eschbach als zusätzlichen Kooperationspartner aufnahm und daraufhin gleich zweimal in Folge die Meisterschaft gewinnen konnte.

  • Doch auch die Frauen konnten in der vergangenen Saison am Aufstieg in die Landesliga schnuppern, wenn es auch letztlich nicht ganz gereicht hat. In der neuen Saison werden wieder alle Jugenden ab E-Juniorinnen besetzt werden, wobei neue Spielerinnen jeden Alters herzlich willkommen sind! Die Frauen 1 spielen in der Bezirksliga und die Frauen 2 in der Kreisliga A. Auch in diesem Jahr gibt es wieder Frauenfußballtage inklusive Schnuppertraining. Diese finden am 22./ 23. Juni statt.

 

Info: www.staufenersc.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …