Markgräfler Bürgerblatt

Fußball Alemannia Müllheim: Blindenfußball – eine neue Sporterfahrung

Eine ganz neue Erfahrung: Fußball für sehbehinderte Mitmenschen. Foto: privat

Eine ganz neue Erfahrung: Fußball für sehbehinderte Mitmenschen. Foto: privat

Müllheim. Fußball spielen, ohne etwas zu sehen? Wie das funktioniert, zeigen die Spieler der Blindenfußball-Bundesliga. Die neun Vereine der Blindenfußball Bundesliga suchen bereits seit 2008 jährlich ihren Deutschen Meister. Einige Profis engagieren sich darüber hinaus bei der „Neuen Sporterfahrung“ der Deutschen Telekom und geben ihre Erfahrungen bundesweit an Nachwuchsmannschaften von der D- bis zur A-Jugend (12 bis 19 Jahre) weiter.
Gemeinsam mit speziell ausgebildeten Übungsleitern reisen die Profis quer durchs Bundesland, um Jugendlichen über die Erfahrung Blindenfußball hinaus auch erste Eindrücke der Lebenswelt blinder und sehbehinderter Menschen zu vermitteln. Dabei lernen die Teilnehmer während der Trainingseinheiten nicht nur die Besonderheiten und Regeln der jungen Sportart und die verschiedenen Techniken, die zur Ausübung nötig sind, kennen. Sie erhalten darüber hinaus viele interessante Informationen aus dem Leben gehandicapter Menschen abseits des Fußballplatzes.
Der direkte Austausch zwischen sehenden und sehbehinderten Kindern und Jugendlichen fördert in einmaliger Art und Weise das gegenseitige Verständnis, stärkt die sozialen Kompetenzen der Nachwuchssportler und unterstreicht den integrativen Charakter der Initiative. Das Erlernen neuer, koordinativ anspruchsvoller Bewegungstechniken stellt zudem einen Mehrwert für das Training dar.
Am Freitag, 1.Juli. ab 160 Uhr kann die „Neue Sporterfahrung“ bei Alemannia Müllheim im Eichwaldstadion erlebt werden.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …