Markgräfler Bürgerblatt

Frauenfußball

Die Neuenburger Mauer in Erwartung des Freistoßes. Foto: privat

Unentschieden im Derby

Neuenburg. Betrachtet man die gesamte Spielzeit, so hätte Neuenburg nach Ablauf der regulären Spielzeit im Derby gegen Buggingen/Seefelden (0:0) den Platz eigentlich als Sieger verlassen müssen.
Zwei Hundertprozentige von Anja Welker und ein Pfostenschuss von Aline Wagner waren hierbei nur die klarsten Chancen. In der ersten Halbzeit deutlich zu passiv und zu verhaltend agierend war es ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen für Buggingen-Seefelden. Für Gefahr sorgte dann nur der eine oder andere lang oder diagonal geschlagene Ball, der mehr oder weniger zufällig den Mitspieler fand oder eben auch nicht. Unzählige Konter wurden immer wieder unglücklich mit Fehlpässen abgeschlossen.
Ganz anders das Bild in der 2. Halbzeit: aufgrund einer aktiveren Spielweise verlagerte sich das Spiel mehr und mehr in des Gegners Hälfte; hieraus resultierten dann auch die herausgespielten Chancen. (FCN)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …