Breisach Aktuell

Film ab – wer will mitsingen?

Die Chorgemeinschaft Breisach beim Jahreskonzert im Heinrich-Hansjakob-Hof des Badischen Winzerkellers. Bild: BA

Ein Konzert zu deutscher und internationaler Filmmusik

Die Chorgemeinschaft Breisach hat großes vor. Ein Konzert zu Filmgrößen wie „Titanic, König der Löwen, Trapp Familie mit „The Sound of Music“ und vieles Mehr. Viel mehr. So wie man es gewohnt ist von Dirigentin Nicola Heckner, die diesen Chor fest im Griff hat und bei den Jahreskonzerten immer hoch hinaus will.
Wie es auch in diesem Jahr zu Filmmelodien „Im weissen Rössel, Conquest of Paradise, oder Sag zum Abschied leise Servus“ ist. Nicola Heckner prägt diesen Chor, der jeweils am Dienstagabend um 20 Uhr im Sängerheim am Heinrich-Ullmann-Platz zur Chorprobe einlädt.
Das Jahreskonzert am 20. Mai im Badischen Winzerkeller wirft also bereits seine Schatten voraus. Mit professioneller Unterstützung von Künstlern in einem eigenem Abschnitt des Konzerts werden insbesondere begeisternde Lieder wie „Kriminaltango, Wochenende und Sonnenschein, Bel Ami, Ich brauche keine Millionen“ und weitere Lieder vom Chor aufgeführt.
Wem läuft bei solchen Texten nicht schon das Wasser im Mund zusammen? All diejenigen, die sich nun wünschen, da mit dabei zu sein, sind hiermit herzlich eingeladen. Eingeladen im Chor mitzusingen, um bei dessen großen Konzert im Jahr 2017 ganz vorne auf der Bühne zu stehen, um mitzusingen und Bestandteil dieses „filmreifen“ Konzerts zu werden. Das bedeutet dann auch, mitten drin zu sein, wenn die „Lovestory‘s“ des deutschen und internationalen Films gesanglich abgerufen werden. Also Gastsängerinnen und Gastsänger, fassen sie doch all ihren Mut zusammen und nehmen sie doch einfach mit ihrer Stimme teil an diesem Vereinsintermezzo auf hohem Niveau. Lassen sie ihre eigene Stimme im Chor aufklingen und erleben sie das Konzert ganz hautnah mit. Das bedeutet dann dabei zu sein bei den schönsten Songs rund aus der Filmgeschichte in Gegenwart und Vergangenheit. Songs, die den einzelnen Filmen jeweils den nötigen Esprit gegeben haben, um aus dem Stummfilmzeitalter mit Charlie Chaplin und Co herauszukommen und mit ihren Stimmen die ganze Welt begeistert haben.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …