Markgräfler Bürgerblatt

FH-Reife während der Ausbildung

Chance zum beruflichen Aufstieg

Müllheim. Auch in diesem Schuljahr haben junge Leute an der Georg-Kerschensteiner-Schule (GKS) Müllheim, die eine Ausbildung im dualen System der Berufsschule machen, die Chance, gleichzeitig die Fachhochschulreife (FH) zu erwerben. Ermöglicht wird dies durch zusätzlichen Unterricht in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik.
Berufsschüler aus allen Berufen und aus allen Regionen können sich an der Georg-Kerschensteiner-Schule anmelden, unabhängig von ihrem Ausbildungsort. Das bedeutet, Gewerbler, Kaufleute und Auszubildende aus erzieherisch/pflegerischen Berufsfeldern bereiten sich gemeinsam auf den Abschluss vor.
Verbesserte Bewerbungschancen, gute Weiterbildungschancen und das Ziel einer allgemeinen Fachhochschulreife führen Ehemalige als Motivation an, dazu aber auch, Durchhaltevermögen zu beweisen. Die meisten Betriebe unterstützen die Schüler beim freiutäglichen Schulbesuch. Die dann fehlende Arbeitszeit wird verteilt, die Firma gewinnt hochmotivierte Auszubildende: Es lockt neben der Möglichkeit, später auf die Meisterschule zu gehen, auch die parallele Entlohnung.
Info: www.gks-muellheim.de.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …