Breisach Aktuell

Feuerwehr Oberrotweil mit neuer Führung

b

Vogtsburg-Oberrotweil

Michael Sacher hat zukünftig das Kommando bei der Abteilungswehr Oberrotweil, Michael  Metzger ist sein Stellvertreter.
Nach zwanzig Jahren als Kommandant gab Harald Vögtle sein Amt bei der Jahreshauptversammlung ab, sein bisheriger Stellvertreter Stefan Wahrer verzichtete er auf eine Wiederwahl. Die Wehr hat zurzeit 43 aktive Mitglieder, die Altersmannschaft hat 11. Mit einem Durchschnittsalter von 40 Jahren. 13 aktive Mitglieder sind in der Jugendfeuerwehr.  Neben 23 Übungen mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten, wurden 11 Verkehrslenkungs-und Absperrdienste durchgeführt, informierte der Schriftführer.                                                                          Insgesamt 21 Einsätze sowie 1 Alarmierung verzeichnete die Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Oberrotweil im vergangenen Jahr, dies entspricht dem Mittel der vergangenen Jahre, bilanzierte Schriftführer Philip Höre. Eine große Anzahl von Feuerwehrkameraden hat sich auf Lehrgängen weitergebildet, erwähnte der Schriftführer. Alterskamerad Karl Kaiser informierte die Versammlung über die Aktivitäten der Altersabteilung.                                                                                                                        Die Jugendfeuerwehr Oberrotweil wurde inzwischen in der Vogtsburger Jugendfeuerwehr integriert, berichtete Jugendwart Marco Durm. Durch einen Ausflug entand ein kleines Minus in der Kasse, berichtete Rechner Patrick Galli. Bei den Tageseinsätzen war es möglich alle Positionen problemlos zu besetzen. erwähnte Vögtle. Besonders herausgefordert wurde die Abteilung, bei der Brandbekämpfung am Weingut in der Herrenstraße, hier bestand die Gefahr, dass sich der Brand auf die Nachbargebäude ausbreitet. Für die schnelle kompetente  Einsatzbereitschaft, gab es ein großes Lob und ein Dankeschön vom Kommandanten,  auch für die Kameraden aus Bickensohl.  Sein Dank galt den Feuerwehrkameraden, der Stadtverwaltung mit Bürgermeister Benjamin Bohn an der Spitze. Zum Abschluss appellierte der scheidende Kommandant an die Kameraden, dass neue Kommando zu unterstützen. Er verwies auf die zukünftigen Aufgaben des neuen Führungsteams, diese müsse die Zusammenarbeit der Vogtsburger Feuerwehren durch diverse gemeinsame Übungen weiter forcieren.                                                                                                                                       „Es fällt mir nicht leicht, nach zwanzig Jahren hier vor Euch zu stehen und Abschied zu nehmen“, sagte Vögtle gerührt.  Es sei eine tolle Zeit gewesen.  Er erwähnte, dass er zu Beginn seiner Tätigkeit, viel Unterstützung erhielt. Seine beiden Vorgängern Karl Kaiser und Hermann Grab sowie die ganze Abteilung sei hinter ihm gestanden. Diesen Rückhalt wünschte er auch dem neuen jungen Führungsteam. Diese Arbeit habe ihm Spaß gemacht, ohne die Mannschaft mit ihren Frauen wäre dies nicht möglich gewesen, entscheidend sind nicht die Anzahl der Jahre, sondern die schön erlebten Augenblicke mit der gesamten Mannschaft, betonte Vögtle in seinen Dankesworten, in die er ganz besonders seine Frau Birgit einschloss. Aus den Händen seines bisherigen Stellvertreters erhielt Vögtle als Dank, einen aus Birnbaumholz geschnitzten Engel.                                                                                                                            Bürgermeister Benjamin Bohn dankte der Abteilungswehr für die selbstlosen Einsätze, zum Wohle der Dorfgemeinschaft,  auch im Namen seines Vorgängers Bürgermeister a.D. Gabriel Schweizer, dankte er dem langjährigen Abteilungskommandanten und seinem Stellvertreter mit einem Buchpräsent. Den beiden Neugewählten Michael Sacherer und Michael Metzger, sicherte Bohn seine volle Unterstützung zu. Zukünftig müsse man sich die Frage stellen, ob die Struktur der Feuerwehr Vogtsburg noch zeitgemäß ist und wie sie in der Zukunft weiterentwickelt werden kann. Das gemeinsame Proben der Jugendfeuerwehr, sei ein erster Schritt, betonte der Bürgermeister. Ortsvorsteher Arno Landerer, sagte in seiner Laudatio: „Wenn man so eine gute Abteilungswehr vor Ort hat, kann man Nachts gut schlafen“.  Den Beiden ausgeschiedenen langjährigen Führungspersönlichkeiten überreichte Landerer eine Einladung zur Oberrotweiler Rotweinnacht im Namen der Ortschaftsräte. Der neugewählte Abteilungskommandant Sacherer, bedankte sich für das Ihm und seinem Stellvertreter Michael Metzger zuteil gewordenes Vertrauen, er versuche das Beste seiner Abteilung zu geben.                                                                                                            Ehrungen: Für 60 Jahre Horst Boll, Friedrich Sacherer und Hans Senn. Wahlen: Zum Abteilungskommandanten, Michael Sacherer, zum Stellvertreter Michael Metzger. In den Ausschuss wurden, Philip Höre und Achim Grafmüller gewählt.  Achim Baer Abteilungskommandant aus Bickensohl dankte für die langjährige gute Zusammenarbeit. Ein weiteres Grußwort überbrachte der Vorsitzende der DRK-Ortsgruppe Oberbergen Udo Beck.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …