Markgräfler Bürgerblatt

Feuerwehr Bad Krozingen

Vier Einsätze in 14 Stunden

Gefahrenherd Brennkessel. Foto: privat

Gefahrenherd Brennkessel. Foto: privat

Bad Krozingen. Großeinsatztag für die Feuerwehr Bad Krozingen. Binnen nicht einmal vierzehn Stunden wurde die Feuerwehr gerufen.
Die Einsatzadressen der gegen vier und neun Uhr früh erfolgten Drehleiteralarme waren identisch: Es handelte sich in beiden Fällen um den Alarm der Brandmeldeanlage des Autobahnrasthofes bei Bremgarten-Eschbach. Da die dort zuständige Feuerwehr über keine Drehleiter verfügt, wurden die Bad Krozinger Feuerwehrleute zur Unterstützung angefordert.
Um 12:30 Uhr Verkehrsunfall auf der Landesstrasse, die den Autobahnzubringer von Bad Krozingen bildet. Beteiligt  waren ein Motorrad und ein „Trike. Es galt hier vor allem, die Einsatzstelle abzusichern und ausgelaufene Betriebsstoffe aufzunehmen.
Der letzte Alarm erfolgte gegen 17:30 Uhr und entsandte den kompletten Bad Krozinger Löschzug, unter gleichzeitigem Anrücken der Biengener Abteilung in die Schwarzwaldstrasse Bad Krozingen. Bei einem privaten Brennkessel war es zu einem Brand gekommen. Die angerückten Einsatzkräfte brauchten allerdings nur den überhitzten Kessel zu kühlen und die Einsatzstelle abzusichern.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …