Markgräfler Bürgerblatt

Fessenheim-Gutachten soll in die CLIS

Freiburg. Mit einem gemeinsamen Schreiben wandten sich die Bundestagesabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl und die Landtagsabgeordnete Bärbl Mielich, beide GRÜNE, an Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer mit der Bitte, die kürzlich veröffentlichte gutachterliche Stellungnahme von Prof. Dr. Manfred Mertins in die Beratung der CLIS, der lokalen Informations- und Überwachungskommission um Fessenheim, einzubringen: „Das Atomkraftwerk Fessenheim ist gefährlich“, erklären die beiden Parlamentarierinnen. Die Ergebnisse des Gutachtens von Prof. Dr. Manfred Mertins seien alarmierend. Das AKW Fessenheim entspreche in verschiedenen sicherheitstechnischen Bereichen nicht den europäischen Anforderungen. Es sei nicht einmal eine zuverlässige Störfallbeherrschung gegeben. Eine Behandlung des Gutachtens in der CLIS sei daher aus ihrer Sicht geboten

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …