Markgräfler Bürgerblatt

FC Neuenburg – TuS Obermünstertal-Staufen I 1:0 (0:0): Neuenburger Fußball-Mädchen im Bezirkspokalfinale

Über den Kampf ins Finale: beide Mannschaften schenkten sich nichts und zeigten Fußball auf höchstem Niveau. Fotos: Privat

Neuenburg. Nach dem die Mädchen des FC Neuenburg zum dritten Mal in Folge das Halbfinale erreichten, war es in dieser Saison das große Ziel, endlich auch ins Finale zu kommen und dies gegen den Tabellenzweiten der Bezirksliga.
Was die Heimmannschaft aber an Willen, Einsatzbereitschaft und spielerischer Qualität in diesen 90 Minuten ablieferte, war nicht zu toppen. Während die Gäste sich im Wesentlichen auf das Spielen langer Bälle konzentrierten, liefen insbesondere in der 1. Hälfte unzählige gut angelegte Spielzüge in Richtung Gästetor. Lediglich: Tore wollten nicht fallen, trotz vieler guter Chancen von Aline Wagner, Miriam Gerwig und Deborah Mees.
Die Gäste hatten aber eine gute Torfrau, die bis auf einen kleinen Wackler über die gesamte Spielzeit auf der Höhe des Geschehens war. Die Schlüsselszene war dann aber wohl die 45. Minute, als praktisch aus dem nichts innerhalb von drei Sekunden der Ball zweimal an unseren Torpfosten klatschte und zurück ins Spielfeld sprang.
Die zweite Halbzeit entwickelte sich ähnlich: Immer wieder von Sandra Lemke und Jasmin Welker angetrieben, lief Angriff auf Angriff aufs Tor der Gäste, die aber über die gesamte Spielzeit brandgefährlich blieben.
In der Defensive schafften es Caro Maier und Jasmin Welker, die Schaltzentralen der Gäste so gut es ging aus dem Spiel zu nehmen, war dann doch mal jemand durch, waren Eli Geiges oder Torfrau Nadja Lemke zur Stelle. In der 55 Min. dann die Entscheidung: Ein Handelfmeter wurde durch Jasmin Welker zum viel umjubelten Siegtreffer verwandelt und der Jubel beim Publikum und auf dem Platz kannte keine Grenzen mehr. Es war ein tolles Spiel beider Mannschaften, Werbung für den Frauenfußball, fair aber umkämpft über die gesamte Spielzeit.
Jetzt hoffen Neuenburgs Fußballmädchen auf die gleiche Unterstützung am 5. Mai im Endspiel um den Bezirkspokal in Malterdingen.

Noch sind die Zuschauer gespannt, aber gleich wird der Jubel - zumindest bei den Neuenburger Fans – keine Grenzen mehr kennen.

Noch sind die Zuschauer gespannt, aber gleich wird der Jubel – zumindest bei den Neuenburger Fans – keine Grenzen mehr kennen.

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …