Markgräfler Bürgerblatt

Faust-Gymnasium/HAG – Am Puls der Zeit: „Schaltsekunde“

HAG-Besuch der Atomuhr „CS 2“ im PTB-Braunschweig (v.l.) Dr. Andreas Bauch, Teresa Pfitzinger, Zara Zimmermann, HAG-Leiter Winfried Sturm. Foto: privat

Staufen. Seit vielen Jahren präsentiert die High-Tech-Tüftlerschmiede (HAG) am Faust-Gymnasium als „eye-catcher“ bei der Science-Night der Technischen Universität (TU) in Braunschweig.
High-Light war dieser Tage die Einladung von Regierungsdirektor Dr. Andreas Bauch in die weltweit bekannte Physikalisch-Technische-Bundesanstalt (PTB), wo er als über den „Puls der Zeit“ wacht und die Verantwortung trägt, dass die genaueste Atomuhr der Welt, „CS2“, stets präzise „tickt“ und dabei in drei Millionen Jahren nicht mehr als eine Sekunde abweicht.
Weiterer, brand-aktueller Höhepunkt: Dem HAG-Team wurde der am 1.Juli exakt um 1:59 Uhr und 59 Sekunden weltweite Uhren-Stopp um eine „Schaltsekunde“ erklärt und demonstriert. Nötig ist dies, um die Weltzeit mit der Sonnenzeit wieder in Einklang zu bringen, die nie mehr als 0,9 Sekunden abweichen dürfen. Auch wenn es sich nur um eine Sekunde handelt, birgt der Schaltsekunden-Uhrenstopp weltweit große Gefahren von unvorhersehbaren Folgen, speziell bei relevanten Sicherheitssystemen wie Flugsicherung, Navigation und Stromnetzen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …