Markgräfler Bürgerblatt

Familientag und letzter Test

Begeisterte 12.000 Fans jeglichen Alters begrüßten den neuen, jungen Kader des SC Freiburg bei der offiziellen Mannschaftsvorstellung im 30° C heißen Innenraum des Schwarzwald-Stadions in Freiburg. Foto: rs

Freiburg. Am vergangenen Sonntag herrschte großer Andrang im „Schwarzwald-Stadion. Neben dem „Familientag“, bei dem sich Jugendliche, Kiebitze und Fans jeglichen Alter selbst am Ball präsentieren konnten, erfolgte die offizielle Vorstellung der einzelnen Profi-Spieler und des Trainerstabes um Chef-Trainer Christian Streich im Stadion. Den meisten Applaus bekam Torjäger und Hoffnungsträger Nils Petersen, der durch sein Bekenntnis zum Sportclub trotz Abstieg in die 2. Liga zum Publikumsliebling avancierte.
12.000 begeisterte Zuschauer verfolgten das letzte Test- und Übungsspiel gegen den FC Málaga aus der spanischen Primera División. Testspiele sind Übungsspiele unter fast realen Bedingungen, um eine Standortbestimmung vornehmen zu können und Fehlentwicklungen zu korrigieren. In Test- und Freundschaftspielen dürfen nach Absprache mehr als nur drei Spieler, ja die ganze Elf ausgetauscht werden. So wechselte der FC Málaga im Laufe der zweiten Halbzeit auf einen Schlag vier, der SC Freiburg in der 80. Minute acht seiner Spieler aus. Dass bei einer solch massiven Auswechslung der Spielfluss abhandenkommen kann, ist verständlich. Andererseits kann Christian Streich das Zusammenspiel der einzelnen Akteure miteinander unter Wettbewerbsbedingen austesten, denn, trotz Freundschaftsspiel, möchte keine Mannschaft gern verlieren. Der FC Málaga hat das Spiel durch ein Kopfballtor in der 74. Minute mit 1:0 gewonnen. Dennoch, der SC kann mit breiter Brust in die kommende Saison starten und vielleicht den Wunsch des SC-Präsidenten Fritz Kelelr wie der Fans erfüllen: „So schnell wie möglich wieder in der 1. Bundesliga ankommen!“
Das erste 2.Liga-Pflichtspiel ist ein Heimspiel gegen einen alten Bekannten, den 1.FC Nürnberg, am Montag, 27. Juli, um 20.15 Uhr. Das erste Auswärtsspiel führt die SC-Profis am Samstag, 1. August, nach München gegen den TSV 1860 München, Anpfiff 15.30 Uhr. In der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal muss der SC am Sonntag, 9. August, nach Hamburg zum HSV Barmbek-Uhlenhorst, Anpfiff 14.30 Uhr.
Für die kommende 2. Liga-Saison nahmen über 11.800 Dauerkarten-Inhaber wieder ihr Vorkaufsrecht auf ein Saisonticket wahr, die Stehplätze auf der Nordtribüne sind ausverkauft. (rs.).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …