Breisach Aktuell

Schulerweiterung wurde mit Richtfest gefeiert

Im Vordergrund stand beim Richtfest der neue Anbau der Neunlindenschule. Foto: BA

Neunlindenschule Ihringen

Ihringen hat wegweisend in die Zukunft investiert. Dem Bau der Zukunft wurde nun die Krone aufgesetzt und Richtfest gefeiert. Vor sechs Monaten erst war für den gewaltigen Neubau der Spatenstich erfolgt, nun soll das Schulhaus nach einem Jahr Innenausbau bezugsfertig sein. 5,8 Millionen Euro sind dann in die Bildung investiert, um der Gemeinschaftsschule den Raum zu geben, den sie für sinnvolle Unterrichtsgestaltung braucht. Die Nutzfläche der Neunlindenschule ist dann um 2160 Quadratmeter vergrößert worden. Das große Ereignis Richtfest wurde auch gebührend gefeiert.
An der Spitze Bürgermeister Martin Obert und viele Gemeinderäte, Schulleiter  Matthias Auer und viele Lehrer aus dem Kollegium, Förderverein, Bauleute, Bürger, Schülermitverwaltung und Schüler. Die Schüler setzten mit Gedicht, mit musischem Beitrag und mit ihrem selbst angebauten Neunlindenwein Akzente. Ein anspruchsvolles Bauwerk, das kommunale Kräfte bindet und auf das Gemeindesäckel drückt, sagte Obert. Weiter sagte er: Aber ich habe ein gutes Gefühl, das wir das gemacht zu haben, um das Erfolgsmodell Gemeinschaftsschule als Schulträger weiterzuentwickeln. Auch wenn es manchmal Bauchschmerzen gab, haben wir einen richtig guten Weg eingeschlagen. Das sah auch Markus Bohmann vom Schulleitungsteam so. Für die Motivation am Bildungsstandort Ihringen ist der Neubau wichtig für ein Haus der Zukunft und durch die Architektur ist die Brücke zwischen Licht, Erde und Luft gelungen. Das Richtfest bedeutet für ihn Gemeinschaft leben in der Gemeinschaftsschule.

Den Richtspruch wurde vom Dach der Schule gesprochen, Architekt Reinhard Böwer bekundete, dass die letzten 300 Arbeitstage noch arbeitsreich seien. Von insgesamt 17 beauftragten Firmen kommen noch 11 weitere Firmen vor Ort, um den Meilenstein im Ihringer Geschichtsbuch auch nach Plan zu vollenden.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …