Markgräfler Bürgerblatt

Erkältungen treiben Krankenstand hoch

Stuttgart. In Baden-Württemberg haben sich 2015 wieder deutlich mehr Arbeitnehmer krankgemeldet. Laut DAK-Gesundheit kletterte der Krankenstand von 3,3 auf 3,5 Prozent. Baden-Württemberg ist das Bundesland mit dem niedrigsten Krankenstand (Bund: 4,1 Prozent). Vor allem Erkältungen machten 2015 den Menschen in Baden-Württemberg zu schaffen. Die Anzahl der Fehltage aufgrund von schweren Atemwegserkrankungen wie Bronchitis stieg um über 30 Prozent, das sind bezogen auf 100 erwerbstätige Versicherte der DAK-Gesundheit  rund 227 Fehltage, 53 Tage mehr als 2014. Für die Analyse wurden bundesweit Daten von 2,7 Mio. erwerbstätigen Versicherten der Krankenkasse DAK-Gesundheit ausgewertet.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …