Breisach Aktuell

Erfolgreicher Saisonabschluss

Breisacher Ruderverein

Drei Wochen nach den Sommerferien ging es für eine große Junnior/innen –Mannschaft des BRV nach Nürtingen. 18 Ruderer vom Regatta- Neuling bis zum „alten Hasen“ waren dabei und wurden vom Betreuergespann Florian Herdt, Felix Eich (Kinder bis einschl. 14) und Stefan Schneider (Jugendliche 15+) begleitet und insbesondere durch Jugendleiter Hubertus von der Goltz zwischen den Rennen im Mannschaftszelt kulinarisch verwöhnt.

Es galt 34 Rennen in unterschiedlichen Boots- und Altersklassen zu bestreiten. Insgesamt starteten 40 Boote mit Breisacher Beteiligung. Der Mix-Doppelvierer der 12 und 13jährigen mit Emilie Kappler (12), Lilly Schillinger (12), Quentin Hellwig (13)und Finn Breitenfeldt (12) sowie Steuermann Lucas Landmann (13) zeigte gleich im ersten Rennen der Regatta, wie man es richtig macht und setzten sich gegen die schwäbische Konkurrenz durch. Außerdem gewannen Marlene Eyfrig und Laura Brenker in einer Renngemeinschaft mit dem Gastgeber, zweimal den Doppelvierer mit Steuermann der Juniorinnen B. Souverän durchsetzen, konnten sich außerdem Finn Breitenfeldt (12) und Jakob Thoma (12) im Doppelzweier 12 Jahre und jünger. Die Regatta Neulinge Lilly, Finn, Myriam Becker (14), Etienne Deja (14), Philipp Müller (13) und Pascal de Sainte Marie (13) schlugen sich wacker, teilweise bereits mit Erfolg. Sarah von der Goltz (16), Matthias Isele (16), Fabian Pelzer (18), Justus Rath-Prazak (13), Alexander Aichholz (13) und Linus Diodone (13) erruderten ebenfalls gute Plätze.
Erste Erfolge, konnte die zu Jahresbeginn formierten BRV-Masters, eine Leistungssport orientierte Gruppe aus zumeist in der Jugend erfolgreichen Rennrudererinnen und Ruderern, einfahren. Die Masters (Jahrgang 1986 und älter) wollen mit ambitioniertem Training und regelmäßigen Regattateilnahme eine Brücke schlagen zwischen sportlich begeisterten jungen Ruderern und erfahrenen älteren Könnern im Ruderverein. Bei der diesjährigen Langstreckenregatta über 4,5 Kilometer in Würzburg gewann die BRV Masters- Crew im Doppelzweier mit deutlichem Vorsprung die Altersklasse. Der BRV Masters- Achter, (als Renngemeinschaft mit dem RC Rheinfelden und dem Heidelberger RK) sicherte sich im breiten Starterfeld einen hervorragenden zweiten Platz, eine Luftkastenlänge hinter dem starken Boot aus Frankfurt. Beim Düsseldorfer Rheinmarathon, der Masters-Bootsklasse MM 4+, Altersklasse E, belegte das Breisacher Boot den dritten Platz.
Vor Kurzem startete der BRV Masters-Achter bei der internationalen Regatta „Basel Head“, verstärkt durch einen Nachwuchsruderer der Rennmannschaft, ein weiteres Mosaik zum guten Zusammenhalt im Breisacher Ruderverein. Für alle JuniorInnen (15+) folgt Mitte November nun die Langstreckenregatta über 6000m, in Mannheim. Für die Jüngeren ist der nächste Wettkampf die Wintertalentiade der Baden- Württembergischen Ruderjugend in Marbach am Neckar auf die es sich ebenfalls vorzubereiten gilt. Im Dezember wird ein Saisonrückblick in Form eines kurzen Videoclips auf www. breisacher-ruderverein.de bzw. facebook.de/ruderverein verfügbar sein.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …