Markgräfler Bürgerblatt

Englische Woche für den Sportclub Freiburg

Dirk Schuster (48) ist seit dieser Saison Trainer des FC Augsburg, er hätte zu gern drei Punkte aus dem Freiburger „Schwarzwald Stadion“ mitgenommen. Foto: rs

Freiburg. Über 3.000 SC-Fans waren zum Baden-Derby zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem SC Freiburg nach Hoffenheim gefahren. Der SC verlor mit 1:2 Toren nach einem in der 81 Minute gegebenen Elfmeter, von dem selbst TSG-Trainer Julian Nagelsmann nach dem Spiel sagte, dass es ein „Kann man geben oder auch nicht“-Elfer gewesen sei.

 
Nun gut, die Breisgauer sind sich am 8. Spieltag (22. Oktober) treu geblieben und haben die Elf aus der Fuggerstadt Augsburg beim vierten SC-Heimspiel mit 2:1 Toren besiegt. Die SC-Profis setzen sich somit mit 12 Punkten aus acht Spielen im heiß umkämpften Mittelfeld fest. Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt sind mit 14 Punkten knapp davor, allerdings drängen der 1.FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen mit 11 bzw. 10 Punkten nach. Auch stehen Vereine wie Werder Bremen, Wolfsburg und Schalke noch auf den Tabellenplätzen 14 bis 16 und wollen nach oben, ebenso der Dinosaurier der 1.Bundesliga, der HSV mit seinem neuen Trainer Markus Gisdol, ehemals Hoffenheim, auf Platz 18. Der HSV ist als einziger Verein bisher noch nie aus der 1.Liga abgestiegen.

 
Durch den DFB-Pokal ist die 43. Kalenderwoche eine Englische Woche für den Sportclub, das heißt, dass es bereits am Dienstag, 25. Oktober, schon wieder zu einem „Baden-Derby“ gekommen war. In Freiburg war mit SV Sandhausen eine starken 2. Liga-Mannschaft aus dem Kraichgau zu Gast.

 
Am 29.Oktober muss die SC-Mannschaft unter Trainer Christian Streich nach Bremen. Werder wird nach der jüngsten 1:3 Niederlage gegen RB Leipzig verschärft Jagd auf drei Punkte machen und auf „Wiedergutmachung“ vor heimischen Publikum aus sein. Vielleicht durchbricht aber der SC seine Auswärtsschwäche und entführt einen bzw. alle drei Punkte nach Freiburg. Am Samstag, 5. November um 15.30 Uhr wird das nächste Heimspiel gegen die Werkself aus Wolfsburg angepfiffen. Zwei harte Gegner, denn beide Mannschaften wollen punkten.  (rs.)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …