Markgräfler Bürgerblatt

Energiedienst-Mitarbeiter spenden

Arbeitsstunden für Tafelläden – Bereits zum 16. Mal unterstützen die Mitarbeiter von Energiedienst derzeit mit ihrer Spende ein karikatives Projekt. 2.500 Euro aus der Stundenspende übergab Alexia Weisser von Energiedienst an Harald Höhn, Leiter des Tafelladens in Rheinfelden, stellvertretend für alle Tafelläden.

Die Aktion „Stundenspende“ wurde vom Betriebsrat 2017 initiiert. Mit ihr können Mitarbeiter Stunden aus Überzeitkonten spenden und einen Teil ihrer geleisteten Überstunden für soziale Projekte abgeben. Alternativ können sie auch Geld spenden.

Harald Höhn ist seit vielen Jahren bei der Tafel Rheinfelden tätig. Aus Überzeugung unterstützt er bedürftige Menschen in Notlagen und sagt: „Die Tafeln helfen mit Ware und Dienstleistung bedürftigen Menschen, eine schwierige Zeit zu überbrücken, und geben ihnen dadurch Motivation für die Zukunft. Was wären wir ohne ein wenig Menschlichkeit, also helfende Hände im Ehrenamt durch Zeit- oder Geldspenden. Energiedienst verknüpft beides, und wir freuen uns über die großzügige Spende.“

Ingeborg Weber vom Tafelladen Markgräflerland: „Trotz Corona-Krise unterstützen wir ohne Unterbrechung unsere bedürftigen Tafelkunden. Unser Tafelladen hat an drei Tagen in der Woche geöffnet: montags, mittwochs und freitags. Dienstags und donnerstagsnachmittags beliefern wir ältere Kunden mit vorbestellten Warentüten. Wir bedanken uns sehr bei allen Spendern von Energiedienst und auch bei unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.“

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …