Markgräfler Bürgerblatt

Endspurt in der Ersten Bundesliga

„Ob Dreisam oder Rhein – 1904 – faire Fans woll´n wir sein!“ Foto: rs

Freiburg. Die „Englische Woche“ zu Beginn des Monats mit Bremen, Wolfsburg und Mainz als Gegner ist trotz einer deftigen 5:2 Niederlage gegen Werder für den SC Freiburg glimpflich verlaufen: sechs Punkte aus drei Spielen ist ein guter Schnitt.

Ostern in Leipzig. Die ersten 20 bis 30 Minuten ließen hoffen, die SC-Defensive sowie Alexander Schwolow im Tor hielten dem massiven Druck der Elf von RB Leipzig bis zur 36. Minute stand. Durch Mike Frantz in der 25. und Florian Niederlechner in der 29. Minute kam die Mannschaft von SC-Trainer Christian Streich einem Führungstreffer sehr nah, aber – es hat nicht sollen sein. Ab der 36. Minute dominierte das Team von RB-Coach Ralph Hassenhüttl, das Match des Tabellen Zweiten gegen den Tabellen Sechsten endete mit 4:0, die drei Punkte blieben in Leipzig.

„Ob Dreisam oder Rhein – 1904 – faire Fans woll´n wir sein“ so die gemeinsame Choreografie der Fans vom Sportclub Freiburg (04) und von Bayer 04 Leverkusen vor dem Sonntagspiel am 23. April auf der Osttribüne an der Freiburger Schwarzwaldstraße beim Einlaufen der Mannschaften. Eine tolle rot-weiße Idee, die ankam – die begeisterte!

Die SC-Startaufstellung mit Nils Petersen, Florian Niederlechner, Caglar Söyüncü, Mike Frantz, Janik Haberer etc. verriet es: SC-Trainer Christian Streich möchte den Sieg vor heimischen Publikum gegen Bayer Leverkusen im ausverkauften „Schwarzwald Stadion“, möchte den sechsten Tabellenplatz absichern. Wider sonstiger Aussage („Tabelle lese ich nicht“) räumte Streich nach dem Spiel ein, dass der Tabellenstand des SC bei den Mannschaftsbesprechungen in den vorausgegangenen Tagen Thema war. Mit dem 2:1 Sieg und nunmehr 44 Punkten steht der SC auf Platz sechs und ist derzeit, wieder einmal, für die -Europa League- qualifiziert. Vor dem SC auf Platz fünf Hertha BSC mit 46 Punkten, nachfolgend Werder Bremen (42 Punkte), der 1. FC Köln und die Eintracht Frankfurt mit jeweils 41 Punkten.

Am kommenden Samstag, 29. April, sind die Breisgauer beim SV Darmstadt 98 im „Jonathan-Heimes-Stadion“ zu Gast, Anpfiff 15.30 Uhr. Obgleich die Darmstädter als Absteiger in die 2. Bundesliga feststehen, die Elf um Trainer Torsten Frings kämpft, verabschiedet sich mit erhobenem Haupt: das Spiel darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden!

Schalke 04 kommt am Sonntag, 7. Mai, Anpfiff 17.30 Uhr, an die Dreisam. Schalke belegt derzeit mit 37 Punkten Platz elf. (rs.)

BU:

„Ob Dreisam oder Rhein – 1904 – faire Fans woll´n wir sein!“ Foto: rs

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …