Markgräfler Bürgerblatt

Elektromobil mit Leasingkonzept

E-Mobil-Übergabe in Bad Krozingen: badenova Kommunalbetreuer Rainer Kühlwein und Bürgermeister Volker Kieber bei der Fahrzeugübergabe. Foto: badenova

Gemeindefuhrpark Bad Krozingen

Bad Krozingen. Der Fuhrpark von Bad Krozingen fährt nun mit einem Elektro-Smart, der mit Hilfe des Energie- und Umweltdienstleisters badenova zu besonders günstigen Konditionen geleast ist. Im Gegenzug beteiligt sich die Gemeinde an einem Projekt des Fraunhofer Instituts ISI, bei dem das Mobilitätsverhalten der Fuhrparkflotte ausgewertet wird.
Badenova hat all ihren kommunalen Gesellschaftern dieses Sponsoring-Paket angeboten. Dabei übernimmt Badenova rund ein Drittel der Leasinggebühr. Das Fraunhofer ISI in Karlsruhe zeichnet die Fahrprofile aller kommunalen Fahrzeuge mit GPS-Datenloggern auf. Dabei soll das Wochenfahrverhalten ermittelt werden, die zurückgelegte Gesamtstrecke und ihre Auslastung. Fraunhofer ISI und Badenova erhoffen sich so Aufschluss über die Ersetzbarkeit herkömmlicher Fahrzeuge durch Elektrofahrzeuge. Daraus lassen sich Einsparpotenziale für jede teilnehmende Kommune ableiten, ebenso die möglichen Einsparmengen an CO2-Emissionen.
Bürgermeister Volker Kieber ist überzeugt, das „Elektromobil ist für die häufigen kleinen Dienstfahrten in der Stadt mit den Ortsteilen ideal.“ badenova-Vorstand Mathias Nikolay lobte die insgesamt zwanzig Kommunen, die sich wie Bad Krozingen an diesem Projekt beteiligen: „Damit leisten diese Gemeinden einen nachhaltigen Beitrag auf dem Weg zum umweltfreundlichen Fuhrpark der Zukunft.“

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …