Breisach Aktuell

Eine Feuerwehr in Topform

Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen bei der Feuerwehr Breisach. Bild: BA

Breisacher Feuerwehr blickt auf ein spannendes Jahr zurück

Der Gesamtkommandant der Breisacher Feuerwehr Jochen Böhme blickte anlässlich der Hauptversammlung auf ein tolles, interessantes Jahr 2016 mit insgesamt 374 Terminen zurück.
Davon waren 130 Termine Einsätze, wenn die gemeinschaftlichen Alarmierungen mit eingerechnet werden, denn ansonsten sind es 150 Einsätze. Ein Vorbild für den Dienst an der Gesellschaft und wertvoll für die Stadt Breisach, das attestierte Bürgermeister Oliver Rein der Breisacher Gesamtwehr. Sein Fazit: Der einzige Lohn für einen Feuerwehrmann/frau ist dabei: Kameradschaft und Anerkennung durch die Breisacher Bürger. Im Haushaltsplan sind 2,1 Millionen Euro für die Feuerwehr veranschlagt, davon entfallen 610.000 Euro auf die laufenden Kosten und 1,5 Millionen Euro auf Investitionen. Rein bedankte sich beim Gemeinderat der Stadt Breisach für die stets gute Unterstützung der Breisacher Feuerwehr. Böhme konnte dies auch bestätigen, denn er zeigte sich sehr zufrieden mit der Ausrüstung und verwies auf die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Breisach.
15.757 Bürger, verteilt auf die Stadtteile Breisach mit Hochstetten, Gündlingen, Niederrimsingen und Oberrimsingen mit Grezhausen, können sich auf die enorme Schlagkraft der Breisacher Feuerwehr verlassen. 246 Feuerwehrleute, davon 171 Aktive, das ist ein kameradschaftlich motivierter Sicherheitsfaktor. Im Jahr 2016 gab es 41 Brände, 37 mal technische Hilfeleistungen, 7 mal ABC Alarm, 11 mal Tierrettungen, 5 Gewässereinsätze und 29 Fehlalarme. Auf Breisach entfielen 107 Einsätze, darunter 7 Überlandhilfen, auf Gündlingen 14 Einsätze, auf Niederrimsingen 12 Einsätze und auf Oberrimsingen 17 Einsätze. Bestens ausgebildet für alle Fälle sind 92 Atemschutzträger, 41 Führerscheininhaber CE, 68 Maschinisten, 18 Bootsführer, 31 Gruppenführer und 19 Zugführer, die ihr Wissen immer wieder mit Proben auffrischen. Die Gesamtfeuerwehr wird von Jochen Böhme und seinen Stellvertretern Christian Ott und Jörg Weber geleitet. Als Abteilungskommandanten stehen mit Christoph Zachow für Breisach, Stefan Berner, Christian Ziebold und Thomas Schätzle für Gündlingen, Christian Wolf, Christian Rommler, Daniel Peltzer für Niederrimsingen sowie Uwe Müller und Markus Günther zur Verfügung.
Wertvoll auch die Jugendfeuerwehren in Breisach, Oberrimsingen und Gündlingen. Letztere wurde im Jahr 2016 aus der Taufe gehoben, insgesamt konnte im Jahr 2016 die Jugendfeuerwehr ihr 10-jähriges Jubiläum feiern. In Breisach sind 3 Frauen und in Gündlingen 5 Frauen bei den Aktiven. Die Breisacher Feuerwehr beteiligt sich auch interkommunal und auf Landkreisebene an Feuerwehraktivitäten. Dafür dankte der stellvertretende Kreisbrandmeister und Breisacher Gerätewart sowie Leiter Atemschutz Jörg Weber. Er kündigte die kommende interkommunale Schlauchwerkstatt an, die sich in Breisach etablieren wird. Ralf Reber verlas den Schriftführerbericht, Norbert Ciesiolka den erfreulichen Kassenbericht.
Ehrenkommandant Jörg Leber entlastete die Kasse mit dem Prüfbericht, den er mit Paul Gutgsell erstellt hatte. Bürgermeister Oliver Rein beantragte die Entlastung von Kommando, Feuerwehrausschuss und Kassenverwalter. Einstimmig bestätigte die Versammlung die Entlastung. Böhme ging im Ausblick des Jahres 2017 auf die Fertigstellung des Gerätehauses Rimsingen ein. Damit haben dann alle Abteilungen einen sehr guten Gebäudebestand, bei dem nur noch die Brandmeldeanlagen in Breisach und Gündlingen im Bedarfsplan stehen. Beim wichtigen Punkt Tagesbereitschaft sei auch ein guter Weg erkennbar, stetig werde versucht, diesen auszubauen, sagte Böhme.
Beförderungen: Zum Oberfeuerwehrmann/frau wurden befördert Sandra Hufheil, Marina Wolf, Stefan Hoff, Patrick Gutmann, Jonas Zuschlag, Jonas Vierlinger, Jonas Autenrieth, Benedikt Meckel und Arne Erbsland. Zum Feuerwehrmann/frau wurden ernannt Uwe Heinze, Philipp Rein, Ralf Ehret, Marco Zaminer, Kevin und Dennis Scharkesi, Fabian Hirschle und Mario Nasca. Oberlöschmeister wurden Alexander von Ow und Felix Häring. Hauptfeuerwehrmann wurden Torsten Federer, Nico Gretzmaier und Martin Metz sowie Benedikt Pum. Zum Löschmeister mit Gruppenführerlehrgang wurden Alexander Restle, Daniel Schächtele, Andreas Feurer und Daniel Burkart ernannt.
Am Abend wurde Christian Ziebold für 25 Aktive Jahre geehrt. Er erhielt das Feuerwehrehrenzeichen in Silber. Gleichzeitig wurde er zum Oberbrandmeister ernannt. Alfred Kern erhielt für 40 Jahre Feuerwehrdienst eine Ehrenurkunde. Für 50 Jahre Dienst in der Feuerwehr erhielten Berthold Ciesiolka, Klaus Schächtele und Kurt Hirtler die Ehrenmitgliedschaft in der Breisacher Feuerwehr. Bürgermeister Oliver Rein dankte den Geehrten für diese großartige Leistung und für deren Vorbildfunktion in Sachen Kameradschaft. Im Anschluss an die Ernennungen, Beförderungen und Ehrungen gab es vielseitige Grußworte der Gäste.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …