Breisach Aktuell

„Ein stabiles Fundament für die Zukunft“

Die diesjährigen Preisträger der Hugo-Höfler-Realschule in Breisach.

Realschule Breisach verabschiedet die Abschlussklassen/Revue Royale feiert 10-jähriges Jubiläum

In diesem Jahr haben 146 Schülerinnen und Schüler an der Hugo-Höfler-Realschule ihre Mittlere Reife erworben und einen Gesamtnotendurchschnitt von 2,5 erreicht. Beste Absolventin war in diesem Jahr Saskia Rohleder mit einem Notendurchschnitt von 1,2. Ebenfalls herausragende Ergebnisse konnten Annika Autenrieth (1,3) sowie German Gering, Marco Engist, Selina Reuter und Mia Zaha (alle mit dem Notendurchschnitt 1,4) erzielen.

 

Mit dem Erwerb der mittleren Reife haben die Schülerinnen und Schüler ein gutes und stabiles Fundament für ihre Zukunft geschaffen, da sind sich die Vertreter der Schulleitung, der Eltern und der Stadt einig. Für ihre Zukunft sei den Schulabgängern insbesondere wichtig, einen guten Beruf zu finden, so Schulleiter Christoph Wolk. Insgesamt werden 60 Prozent der Absolventen und Absolventinnen nun eine weiterführende Schule besuchen. Eine Ausbildung werden 40 Prozent beginnen.

Mit dem Artur Uhl Preis wird jedes Jahr eine Schülerin oder ein Schüler ausgezeichnet, der sich nicht nur im schulischen, sondern auch im außerschulischen Bereich besonders sozial engagiert hat. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an Patrick Zimmermann, der sich nicht nur innerhalb der Schule stets für seine Mitschüler eingesetzt hat, sondern auch in der Freiwilligen Feuerwehr Wasenweiler seinen Dienst an der Gesellschaft leistet. Der General Moliner Preis für die beste Leistung im Fach Französisch ging an Kim Weber. Ins BMW Werk nach München zu einer ausführlichen Besichtigung geht es für Marco Engist, der den vom Autohaus Märtin gestifteten Technikpreis erhalten hat. Für ihre besonderen Leistungen im wirtschaftlichen Bereich bekam Sarah Merkel den Förderpreis der Volksbank Breisgau Süd. Der Förderverein Blaues Haus zeichnete Roman Wick aus und der Freundes und Förderverein der Hugo-Höfler-Realschule German Gering für seine Leistungen im Fach Kunst. Die Schulpreise gingen an Angelina Klee (Deutsch), Nathalie Hutt (Englisch), Amon Wartmann (Französisch), Marius Scheidt (Mathe) und Saskia Rohleder (Englisch für F1). Mit dem Sozialpreis der SMV wurde Samuel Boss ausgezeichnet.

Revue Royale war wieder das Highlight.

Revue Royale war wieder das Highlight.

Im Anschluss wurde die Revue Royale unter der Gesamtregie von Walter Spindler aufgeführt. Diese stand in diesem Jahr, anlässlich des 10 jährigen Bestehens, unter dem Motto „Jubilee“. Auch in diesem Jahr wurde dem Publikum wieder ein vielfältiges Programm von Tanz, Musik und Akrobatik geboten. Die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Altersklassen sowie Lehrkräfte und ehemalige Schülerinnen und Schüler begeisterten das Publikum mit ihrem Können. Die tänzerische Reise führte über den Orient mit Aladdins Flaschengeist (Tanzmodul der 9. Klassen mit Walter Spindler) und Bauchtanz (Bauchtanzmodul unter der Leitung von Anika Jaeger) bis nach Kuba. Für tänzerischen Glanz sorgten auch Nicole Walter und Mike Schwörer mit ihren Auftritten. Als Golden Girls präsentierten sich die Lehrkräfte Christoph Müller, Martin Kantor und Walter Spindler. Musikalisch reichte die Bandbreite von A Capella (A Capella-Vokalensemble „Nackt“) bis Rap (Azad Özdakak). Stimmgewaltig zeigten sich auch Annika Österreich, Piper Grant und Manuel Marc. Akrobatisch wurden die Zuschauer durch das Akrobatikmodul sowie das Inliner- und Einradmodul der 5. bis 9. Klassen unterhalte. Mit ihren farbenfrohen Kostümen verliehen die Akteure auch in diesem Jahr der Breisgauhalle wieder einen ganz besonderen Glanz. Durch das Programm führten Marvin Strub und Victoria di Poi.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …