Breisach Aktuell

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

Die Klasse 9a der Julius-Leber-Schule verabschiedet sich.

Julius-Leber-Schule verabschiedet die diesjährigen Schulabgänger

Erstmals seit über zehn Jahren hat die Verabschiedung der Schüler der Klassenstufen 9 und 10 der Julius-Leber-Schule auf weiterführende Schulen oder in das Berufsleben wieder in der Breisgauhalle stattgefunden.

Der Abschlussabend begann mit einer ökumenischen Andacht durch den Gemeindediakon Oliver Münch, inklusiv eines islamischen Gebets, vorgetragen und gesungen durch den Abschlussschüler Ramacan Uzun. Es folgte die Ansprache des Schulleiters Siegmund Früh mit fließendem Übergang in den gemischten Lehrerchor mit dem umgetexteten Lied „Über den Wolken“; jetzt mit dem Titel „Schule vorbei“.

Früh nahm die Bühnendekoration zum Anlass, über einen Sternenhimmel die unendlichen Möglichenkeiten der Schulabgänger zu philosophieren. Insgesamt 89 Schüler verlassen die Schule, die entweder den Hauptschulabschluss oder den Abschluss der Werkrealschule in der Tasche haben. Damit ist aber die Zeit des Lernens nicht vorbei. Denn alle Absolventen wechseln auf weiterführende Schulen oder machen eine Berufsausbildung. Grußworte der Stadt Breisach als Schulträger überbrachte Hauptamtsleiter Harald Bitzenhofer. Er lobte explizit auch nochmals das Kollegium und die Schulleitung für die zusätzliche erbrachte Leistung bei der Erstellung des GMS-Konzeptes und der Vorbereitungsarbeit auf die Einführung der Ganztagesschule in der Grundschule.

Der Abend stand ganz unter dem Motto „Karriereleiter“, denn um in den Himmel aufsteigen zu können, heißt es: „Nach der Schule ist vor der Schule/Ausbildung/ Beruf etc.!“ Den zahlreich erschienen Eltern, Lehern, Schülern und Gästen wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Unter anderem ein Ratespiel mit Kinderfotos der Abschlussschüler, Reime über Lehrer und wichtige Personen der Julius-Leber-Schule sowie Bildershow über die Berlin-Abschlussfahrt.

Es folgten einige Dankesreden der Schülerinnen und Schüler an ihrer Lehrkräfte, aus denen hervorging, dass sie sich trotz aller Arbeit immer sehr gut umsorgt und unterstützt gefühlt haben.

Zum Abschluss folgte die Preisübergabe (beste Leistungen, Sozialpreise, Technikpreise) sowie die Überreichung der Zeugnisse. Nach der Veranstaltung nutzen viele Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit in kleinen Randgesprächen, sich bei Lehrern und der Schulleitung nochmals persönlich für die zurückliegende Zeit an der Julius-Leber-Schule zu bedanken.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …