Breisach Aktuell

Ehrenvolle Verabschiedung

WG Sasbach

Die Winzergenossenschaft Sasbach zählt zu den besten Weinerzeugern Deutschlands. Maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung beigetragen hat Gerhard Staiblin, der vor 35 Jahren seinen Dienst als Kellermeister in der Kaiserstühler WG antrat. Mit fundiertem fachlichem Wissen und großem Verantwortungsbewusstsein setzte er neue Akzente in der wirtschaftlichen und qualitativen Zielsetzung des Winzerkellers. Nun verabschiedeten Kellereiverantwortliche, Mitglieder, Freunde und Wegbegleiter den passionierten Weinmacher in den Ruhestand.

 

Man habe damit gerechnet, dass es ein emotionaler Abschied würde, erklärte Geschäftsführer Thomas Langenbacher, der in seiner Laudatio an unzählige Verdienste von Gerhard Staiblin erinnerte. So sei der Kellermeister vor einigen schwierigen Aufgaben gestanden, als er am 1. Mai 1979 seine Arbeit in der WG Sasbach begann. Dazu zählte Langenbacher aufwändige Modernisierungen und Umbauten im Keller, Verkaufsgebäude und an der Außenanlage, bei denen man von Staiblins Erfahrung und vorausschauender Planung wesentlich profitiert habe. Im Weinberg sei Staiblin mit Maßnahmen wie Ertragsreduzierung und selektiver Traubenlese der Zeit stets ein Stück voraus gewesen. Mit viel Geschick und Durchsetzungsvermögen habe er es jedoch verstanden, die Winzerinnen und Winzer im Sinne eines qualitätsorientierten Weinbaus mit ins Boot zu holen. Während der Feierstunde meldeten sich zudem einige Ehrengäste zu Wort, die wie Sommelier Gerhard Mauerhan, Weinbauverbandspräsident Kilian Schneider und Werner Hassler, Vorsitzender des Küfer- und Kellermeistervereins, ihre Anerkennung für Staiblins herausragende Leistung, sichere Sensorik und besonnene Art zum Ausdruck brachten. Großen Respekt zollte auch der Vorstandsvorsitzende Günter Burkhardt während Bürgermeister Jürgen Scheiding an die Strahlkraft erinnerte, die der Erfolg der WG auf die Gemeinde Sasbach über die regionale Grenze hinaus erwirke. Eine besondere Überraschung trat in Person von Anita Schmidt vom Bodensee auf die Bühne. Die ehemalige Badische Weinkönigin (1984), die am Kaiserstuhl ein Ausbildungsjahr absolvierte, hat seither den Kontakt zu Gerhard Staiblin gehalten und führte an diesem Abend charmant durch das Programm. Gerhard Staiblin hinterlässt große Fußstapfen. Für Nachfolger Werner Giener, der zuvor erfolgreich in der WG Jechtingen-Amoltern als Kellermeister tätig war, sind diese nun in erster Linie Motivation.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …