Markgräfler Bürgerblatt

DRLG-Rettungsschwimmkurs für Bundeswehr-Sanitäter

Feuchte Fortbildung für Sanitätssoldaten der Deutsch-Französischen Brigade. Foto: Anlicker/DLRG

Badehose statt Flecktarn

Müllheim. Eine Woche lang haben sechs Soldaten des Sanitätszentrums der Deutsch-Französischen Brigade in Müllheim die Flecktarnanzüge gegen die Badehose ausgetauscht und sich bei einem Rettungsschwimmkurs der Ortsgruppe Müllheim-Neuenburg der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) fortgebildet.
Neben Kleiderschwimmen, Transportschwimmen, Schleppen, Tief- und Streckentauchen standen auch die Basismaßnahmen bei Ertrinkungsunfällen einschließlich der Wiederbelebung auf dem Programm. Letzteres war für die Teilnehmer als auch DLRG-Ausbilder Alexander Anlicker recht entspannt, verfügten die Sanitätssoldaten durchweg über eine Ausbildung als Rettungssanitäter oder sogar Rettungsassistent. Herausfordernder war da das 25-Meter-Streckentauchen, doch auch das haben am Ende alle gepackt. (anl.)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …