Markgräfler Bürgerblatt

DRK-Spielenachmittag

Beim DRK-Spielenachmittag begegneten sich im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit der Müllheimer Michael-Friedrich-Wild-Grundschule erneut die Generationen. Fotos: DRK-KV

Trotz Hitze einen kühlen Kopf bewahrt

Müllheim. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren kürzlich 16 Zweitklässler der Müllheimer Michael-Friedrich-Wild-Grundschule zu Gast im Rotkreuzhaus in der Müllheimer Moltkestraße.
Auf Grund der großen Hitze konnten wesentlich weniger Senioren als üblich zu Gast beim DRK-Spielenachmittag begrüßt werden – nur sechs Senioren fanden den Weg ins Rotkreuzhaus. Dennoch entstand ein reger Austausch zwischen Jung und Alt – auch die ehrenamtlichen Helferinnen schlossen sich den verschiedenen Spielgruppen an. Gut vorbereitet durch ihre Klassenlehrerin Ines Wahl und mit Unterstützung von drei Müttern aus der Elternschaft fanden die Schüler schnell Anschluss zu den Senioren in den jeweiligen Spielgruppen. Trotz der Hitze galt es einen „kühlen Kopf“ zu bewahren – hochkonzentriert wurde in altersgemischten Gruppen Schach, Rummykub, Skip Bo und Mensch ärgere Dich nicht gespielt.

DRK-2

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …