Markgräfler Bürgerblatt

Dr. Walser Dental GmbH: Beim „Oskar“ des Mittelstandes ausgezeichnet

Beate Daiger, Senator h.c. Gerhard R. Daiger. Foto. Walser Dental GmbH

Bad Krozingen. Der aus Bad Krozingen stammende Gerhard Daiger hat die Endrunde beim „Großen Preis des Mittelstandes“ in Würzburg erreicht und wurde ausgezeichnet. Senator h.c. Gerhard R. Daiger mit seiner Firma Dr. Walser Dental war von einer Institution vorgeschlagen worden und konnte sich nicht selbst um den „Großen Preis des Mittelstandes“, den „Oskar“ bewerben.
Daiger mußte viele Details über sein Unternehmen der Jury vorlegen, die neben wirtschaftlichen, innovativen und mittelständisch orientierten Gesichtspunkten auch soziale, ökologische und ehrenamtliche Kriterien enthalten mussten. Es waren 5009 Unternehmen nominiert, nur wenige haben das Endziel erreicht. Eine Jury entschied, dass der Hersteller für zahnärztliche Instrumente die Endrunde erreicht hat und eine Auszeichnung erhält. Somit zählt die Dr. Walser Dental weiterhin zu den Top Unternehmen im Land und war zur kürzlich stattfindenden Preisverleihung in Würzburg eingeladen. Dort wurden die Finalisten für Baden-Württemberg zusammen mit Bayern, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen bekannt gegeben und geehrt.
Der Mittelstandspreis „Großer Preis des Mittelstandes“ ist laut einer Benchmarkstudie Deutschlands wichtigster Wirtschaftspreis. In Zusammenarbeit mit Ministerien und vielen anderen Institutionen und Verbänden sowie Medien und gemeinsam mit Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Regierungspräsidien, Städten und Gemeinden, ist die Oskar-Patzelt-Stiftung in Leipzig Träger des Wettbewerbs.
Die Leistungen des Mittelstandes werden in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Denn trotz krisenhafter weltwirtschaftlicher und volkswirtschaftlicher Entwicklungen hat er in den letzten Jahren viele zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …