Markgräfler Bürgerblatt

„Die Zukunft nachhaltig gestalten“

Vor dem neuen Verpackungsgebäude von LOSAN Pharma in Eschbach: (v.r.): Mario Schlafke (Bürgermeister von Eschbach), Joachim Schuster (Verbandsvorsitzender Gewerbepark Breisgau und Bürgermeister von Neuenburg), Stefan Meier (Architekt), Dr. Jens Morgenthaler und Dr. Thomas Andresen (Geschäftsführer LOSAN Pharma), Markus Riesterer (Verbandsdirektor Zweckverband Gewerbepark Breisgau), Dr. Martin Barth (erster Landesbeamter Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald), Dr. Bernd Dallmann (Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe), Bernd Nussbaumer (Leiter der Stadtkämmerei Freiburg). Foto: hz

Losan Verpackungsgebäude im Gewerbepark Breisgau:

Neuenburg/Eschbach. Das neue LOSAN Verpackungsgebäude in Eschbach hat – je nach Betrachtungsweise – etwas von einem durchdesignten Schiff oder von einem überdimensioniert anmutenden ICE. Entworfen hat den auffälligen Neubau auf einem Firmengelände von 25.000 m² das Generalplanungsbüro integral plan® aus Kirchzarten mit Geschäftsführer Stefan Meier. Der Gesamt-Projektleiter war Christoph Lang.

Mit dem 7.400 m² großen Neubau und Platz für 70 Mitarbeiter setzt LOSAN Pharma im 25. Jahr seines Bestehens hier Maßstäbe. 50 der 70 Arbeitsplätze in den Abteilungen Produktion und Qualitätskontrolle sind dabei neu. Jubiläum und Neubau gaben Anlass, mit 470 LOSAN Mitarbeitern und ihren Familienangehörigen ein großes Sommerfest auf dem neuen Firmengelände zu feiern. Im Anschluss konnte das Gebäude, in das künftig die Verpackung von festen Arzneiformen, darunter auch die so genannten Stickpacks und Blisterverpackungen, ausgelagert wird, besichtigt werden.

Der Verbandsvorsitzende des Gewerbeparks Breisgau und Bürgermeister der Stadt Neuenburg. Joachim Schuster, betonte, dass das Unternehmen die Chance ergriffen habe, weiter zu expandieren. „Für unsere Region ist es wichtig, ein breites Angebot an Arbeitsplätzen zu stellen“, sagte er. Der Freiburger Oberbürgermeister, Dr. Dieter Salomon, erinnerte daran, dass LOSAN als 100prozentige Tochter der Freiburger Dr. Falk Pharma, zum Erfolg der Freiburger Firma „als einem der größten und besten Unternehmen der Region“ maßgeblich beiträgt. „Mit dem Neubau haben wir die einmalige Möglichkeit, die Zukunft unseres Unternehmens nachhaltig zu gestalten und zu sichern“, waren Dr. Jens Morgenthaler, Geschäftsführer der LOSAN, und Dr. Thomas Andresen, ebenfalls Geschäftsführer von LOSAN und Leiter der Produktion überzeugt.

Anschaulich wurde es zum Schluss der Ansprachen: 400 m² groß ist das Labor in der neuen Halle. Diese ist 96 Meter lang und 37 Meter breit – also knapp unter Fußballfeldgröße. 6.000 Tonnen Stahlbeton und 1.000 Tonnen Stahl wurden verbaut. Auf der Baufläche wäre Platz für 50 Einfamilienhäuser gewesen. (hz)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …