Breisach Aktuell

Die Wein-Erlebnis-Saison beginnt in diesen Tagen

(vorne v. l.): Volker Paschke (WG Ihringen), Yasmin Isele, Henning Johanßen (Badischer Winzerkeller Breisach), Volker Bauer (Bickensohl) (hingen v. l.): Günter Zimmermann (Königschaffhausen-Kiechlinsbergen), Harry Flamm (Jechtingen-Amoltern), Waldemar Isele (Achkarren), thomas Weiler (Bischoffingen), Oliver Weber (Oberrotweil).

Ab März öffnen die Kaiserstühler Winzergenossenschaften wieder ihre Pforten

KAISERSTUHL. Wenn die ersten Blüten den Weinbergen bunte Tupfen aufsetzen, ist bei den Kaiserstühler Winzergenossenschaften stets auch der Start für eine neue Wein-Erlebnis-Saison. So darf man auch in diesem Jahr gespannt erneut sein, wie sich die Jungweine präsentieren und sich auf den abwechslungsreichen Festreigen freuen, bei dem seit über 25 Jahren die „Offenen Winzerkeller“ fester Bestandteil sind. Mit insgesamt 27 verkaufsoffenen Wochenenden laden die Winzergenossenschaften vom Kaiserstuhl zu saisonalen Genüssen ein.
„Frühlingszauber“ lautete der Titel, unter dem die Bischoffinger Winzerinnen und Winzer am vergangenen Wochenende zum Mitfeiern bei Musik und erlesenen Weinen, Sekten und Seccos einluden. Und schon am kommenden Osterwochenende geht es bei der WG Achkarren weiter. Hier findet von Samstag bis einschließlich Montag, 26. bis 28. März, der traditionelle Osterhock rund um den Winzerkeller statt. Daran schließen sich die WG Oberbergen mit dem Frühlingshock am 2. und 3. April, die WG Sasbach (9./10. April) sowie die Burkheimer Winzer (23./24. April) an. In Bischoffingen ist der Winzerkeller am 22. und 23. April geöffnet, wenn die örtlichen Weinerzeuger unter dem Motto „niigschmeckt“ zu den Bischoffinger Genießertagen einladen.
Am 1. Mai kann man bei der WG Jechtingen-Amoltern im Rahmen des Maifestes verweilen oder sich am 7. und 8. Mai in Oberrotweil heimischen Spargel und korrespondierende Tropfen schmecken lassen. An Pfingsten von Samstag bis Montag, 14. bis 16. Mai, wird den Besuchern der Sekt- und Gartenparty in Bickensohl ein abwechslungsreicher Mix aus Musik, Unterhaltung und Gaumenfreuden geboten, der zum Verweilen im Rebstockgarten wie auch in den Räumen der WG einlädt. Zeitgleich findet bei den Burkheimer Winzern der Pfingsthock statt, während die WG in Ihringen zu den örtlichen Weintagen (27.-30. Mai) geöffnet ist. Im Juni stehen schließlich sommerliche Gaumenfreuden im Mittelpunkt, die man in Bötzingen am 11. und 12. Juni bei „Fisch & Wein“, in Kiechlinsbergen beim Sommerweinfest (18./19. Juni) beim Badischen Winzerkeller in Breisach beim Winzerfest (25./26. Juni) und in Burkheim im Rahmen der Künstlertage (25./26. Juni) kosten kann. Im Hochsommer feiern die WG Oberbergen das Sommerfest (9./10. Juli) und die WG Bischoffingen-Endingen den Bacchushock (23./24. Juli). Nach der Sommerpause öffnet die WG Sasbach am 20. und 21. August, bevor alle Winzergenossenschaften von Freitag bis Montag, 26. bis 29. August, beim großen Bereichsweinfest von Kaiserstuhl und Tuniberg in Breisach ihre Spezialitäten präsentieren. In diesem Jahr wird das regional größte Weinfest zum 60. Mal ausgerichtet und verspricht zusammen mit dem Kreistrachtenfest am Sonntag, 28. August, zusätzliche besondere Reize.
Der Veranstaltungskalender zeigt im September eine hohe Dichte an Veranstaltungen, zu denen die ortsansässigen Winzerkeller ebenfalls öffnen: Burkheimer Weintage (2.-5. September), Kiechlinsberger Weintage (9.-11.09.), Bötzinger Dorf- und Weinfest (9.-12.09.), Oberbergener Kürbisfest (10./11.09.), Bischoffinger Herbstweinfest (16.-18.09.) und das Herbstfest beim Burkheimer Winzerkeller (24./25.09.) sowie Zwiebelkuchenfeste am 25. September in Bickensohl und in Kiechlinsbergen. Den Herbst läutet schließlich das Achkarrer Weinwochenende (30.09.-3.10.), der Hock beim Burkheimer Winzerkeller (3.10.) und der Oberrotweiler Herbsthock (8./9.10.) ein. Das Ende der Weinlese wird beim Ihringer Herbstausklang (15./16.09.) gefeiert und auch beim Herbstfest in der WG in Königschaffhausen (22./23.09.) kann man Herzhaftes genießen. Mit dem Jechtinger Herbstfest (29./30.09.) und dem Zwiebelkuchenfest im Winzersaal der WG Jechtingen-Amoltern (6.11.) bereiten die ausklingenden Weinfeste den Weg für den Advent und winterliche Erlebnisse.
Doch bevor die Spannung auf den Jahrgang 2016 steigt, heißt es, die hervorragenden 2015er Weine zu genießen. Viele Spezialitäten, darunter vor allem Burgundersorten, stehen bereits in den Regalen und warten darauf, als Apéritif, korrespondierend zum Essen oder als Partybegleiter den Gaumen der Weinliebhaber zu erfreuen. Die „Offenen Winzerkeller“ bieten dabei eine ideale Gelegenheit, die Sorten- und Aromenvielfalt in Ruhe ausgiebig zu verkosten und sich bei Kellerführungen und Weinbergstouren auf unterhaltsame Weise über die Weinbereitung zu informieren. Daneben sorgen örtliche Vereine und Gastronomen stets für kulinarische Köstlichkeiten sowie ein vielseitiges Musik- und Mitmachprogramm für Kurzweil und Unterhaltung.
Kaiserstühler Winzergenossenschaften „on Tour“
Außer auf Weinfesten und Winzerhocks im Kaiserstuhl werden ausgewählte Weine, Sekte und Seccos auch bei regionalen Veranstaltungen ausgeschenkt. So sind die Kaiserstühler Winzergenossenschaften wiederum beim Freiburger Weinfest auf dem Münsterplatz von Donnerstag bis Dienstag, 7. bis 12. Juli, im Gastrozelt von Hansjörg Dattler vertreten. Außerdem schenken sie bei den Kaiserstuhl-Tuniberg-Tagen in Nimburg am 16. und 17. Juli ihre Spezialitäten aus und laden zum Besuch der „Wein-Bar“ während der Genussmesse Plaza Culinaria in Freiburg von Freitag bis Sonntag, 11. bis 13. November, ein.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …