Markgräfler Bürgerblatt

Die reine Freude am Gesang

Ein rundrum gelungener Abend war wieder einmal das Jahreskonzert des MGV Sängerfreundschaft Neuenburg. Foto: privat

MGV Sängerfreundschaft Neuenburg:

Neuenburg. Das Jahreskonzert der „Sängerfreundschaft“ im Mai stand unter dem Motto „185 Jahre MGV Neuenburg“. Unter der musikalischen Leitung von Peter Hilfinger eröffnete der MGV den Abend mit einer besinnlichen. Als Gastchöre traten der Gesangverein Auggen und die Chorgemeinschaft Schallstadt/ Wolfenweiler/ Ebringen auf.

Klaus Land hieß die Besucher im Namen des Vorstandes und aller Sänger willkommen und moderierte den Abend souverän. „Freude am Gesang und Freude am Vereinsleben“ waren die Leitlinien der Gründungsväter 1832 – damals so aktuell wie heute. Nach einem russischen Tanzlied und einem Spiritual wurden drei Neuenburger Sänger für langjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet: für 75 Jahre Rudi Saurer, für 60 Jahre Günter Kern und für 40 Jahre Siegfried Seydel. Die Urkunden mit Präsenten überreichte Dieter Kassa, Präsident des Untermarkgräfler

Chorverbandes, sowie die Vorsitzenden des MGV.

Danach kam der Gesangverein Auggen mit dem „Mailied“, nach einem Text von J.W. Goethe, sowie „Ein Traum von Glück“ von Johannes Brahms und „Wiener Walzerklänge“ von Johann Strauss. Dann erschien die Chorgemeinschaft Schallstadt/Wolfenweiler/Ebringen: Aus der Kehle von 45 Männerstimmen erklangen Lieder wie „Die Gewißheit“ und „Montagne Addio“ sowie „Auf uns“ . Im Anschluß ertönten flotte Weisen der Gruppe Onewallfree.

Das gesamte Konzert beinhaltete 22 Gesangvorträge in der ganzen Variation
der Chormusik. Viel Applaus und Aufforderung für Zugaben waren der Beweis, dass die Besucher einen genussvollen Abend erleben durften. (KL)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …