Markgräfler Bürgerblatt

Deutscher Mühlentag

Munteres Treiben anlässlich des Tages der offenen Tür in der Frick Mühle im Rahmen des Deutschen Mühlentages. Foto Markgräfler Museum Müllheim

Tag der offenen Tür in der Frick-Mühle

Müllheim. Am Pfingstmontag, 9. Juni, findet bundesweit der Deutsche Mühlentag statt. Zahlreiche Mühlen und Mühlenmuseen bieten dazu ein besonderes Programm an. In Müllheim laden der Markgräfler Museumsverein und das Markgräfler Museum zum 11. Mal zu einem Tag der offenen Tür von 11.30 bis 17 Uhr in die Frick-Mühle ein.
Den ganzen Tag über wird das Mahlwerk mit den steinernen Mahlgängen betrieben. Das hölzerne Wasserrad mit einem Durchmesser von sechs Metern wird sich drehen und im Innern des Mühlengebäudes wird wie in alten Zeiten Korn zwischen den schweren Mühlsteinen zu Mehl gemahlen. Auch die historische Stampfe wird in Betrieb genommen. Um 13.30 Uhr erfolgt die offizielle Namensgebung des „Fritz-und-Ilse-Fischer-Saales“ durch den Beigeordneten der Stadt Müllheim, Günther Danksin.
Dieses Jahr stehen Angebote für junge Familien im Mittelpunkt. Für Kinder organisieren die Stadtwerke Müllheim-Staufen ein Bastel-Werkprogramm mit Martina August. Außerdem wird eine Malaktion mit Heidi Busch angeboten. In der Dauerausstellung können Kinder und Erwachsene ab diesem Jahr Nachbauten von römischen Handmühlen in Gang setzten.
Herzhafte Speisen, Getränke sowie Kaffee und Kuchen werden angeboten. Der Erlös kommt der Arbeit des Museumsvereins zugute. Ein Zelt schützt die Gäste vor ungünstiger Witterung. Eine günstige Parkmöglichkeit für den Besuch der Frick-Mühle am Klemmbach besteht auf dem Viehmarktplatz.
Die Frick-Mühle hat regulär bis Oktober jeden 1. Samstag und jeden 3. Sonntag im Monat von 15-17 Uhr geöffnet.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …