Markgräfler Bürgerblatt

Deutsch-Französische Brigade

(v.l.) Bürgermeisterin Siemes-Knoblich überreicht Brigadegeneral Werner Albl und Colonel Jean-Emanuel Bruneau eine Ortstafel von Müllheim, die im Dezember in den Auslandseinsatz der Brigade ins westafrikanische Mali mitgenommen wird. Foto: Stadt Müllheim

4.169 Kilometer von Müllheim nach Mali

Müllheim. In den nächsten Tagen werden 90 Soldaten der Deutsch-Französischen Brigade ins westafrikanische Mali verlegt. Unter der Leitung ihres Kommandeurs, Brigadegeneral Werner Albl, werden die Angehörigen der Brigade zusammen mit Soldaten aus insgesamt 24 Nationen das 9. Einsatzkontingent der sogenannten „Europäischen Training Mission Mali“ von Dezember 2015 bis zum Mai 2016 stellen.
Deutsche und Franzosen werden dort neben der Führung der Mission besonders Aufgaben der Pionier- und Logistikausbildung der Armee von Mali übernehmen. Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich nahm dies zum Anlass, Brigadegeneral Albl und dem derzeit ranghöchsten französischen Offizier, Colonel Bruneau, eine Ortstafel von Müllheim zu überreichen. Diese wird zusammen mit einem Schild, das auf die 4.169 km Entfernung zwischen Müllheim und Mali hinweist, vor dem Hauptquartier der Trainingsmission im afrikanischen Bamako aufgestellt werden.
„Diese Ortstafel soll unsere Angehörigen der Brigade im Einsatz stets daran erinnern, dass wir sie im heimatlichen Müllheim nicht vergessen und eine hohe Wertschätzung für ihren anspruchsvollen Auftrag in Afrika haben“, so die Bürgermeisterin.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …