Markgräfler Bürgerblatt

Der Bestseller rund um die Welt

Der neue Dacia Duster:

Der äußerlich optisch leicht überarbeitete Dacia Duster zeichnet sich durch seinen komplett neu gestalteten Innenraum und Komfortdetails aus höheren Fahrzeugklassen aus. Allerdings ohne auf traditionelle Tugenden wie erschwinglicher Preis, vorzügliches Raumangebot und ausgezeichnete Geländegängigkeit zu verzichten.

Auch in der zweiten Generation bleibt der Dacia Duster mit einem Einstiegspreis von 11.290 Euro Deutschlands günstigster SUV. Für mehr Lebensqualität im überarbeiteten Kompakt-SUV sorgen die Klimaautomatik und die verbesserte Leistung des Klimatisierungssystems. Mit komplett neuen Sitzen und verstellbaren Nackenstützen bietet er mehr Seitenhalt und höheren Sitzkomfort als das Vorgängermodell. Die 2,7 Liter fassende Schublade unter dem Beifahrersitz sowie eine Vielzahl von Ablagen im Innenraum steigern zusätzlich den Reisekomfort.

Die neue Modellgeneration weißt ähnliche Abmessungen wie ihr Vorgänger auf und erlaubt auch Abstecher auf unbefestigtes Terrain. Der Gepäckraum fasst 445 Liter bei den Varianten mit Frontantrieb und 376 Liter beim Duster mit Allradantrieb. Weiteres Highlight ist die neue Multiview-Kamera, die automatisch aktiviert wird, sobald der Fahrer den Rückwärtsgang einlegt. Sie macht auch Hindernisse sichtbar, die sich unterhalb der Fensterlinie oder hinter dem Fahrzeug befinden und vom Fahrer nicht erkannt werden können. Für ein weiteres Plus beim Manövrieren sorgt die neu konstruierte elektrische geschwindigkeitsabhängige Servolenkung.

Zu den Neuheiten beim Duster zählen ferner die Berganfahrhilfe und der Bergabfahrassistent. Beide Systeme erleichtern das Fahren an Steigungen und auf Gefällestrecken. Hinzu kommt der 4×4-Monitor für Touren im Gelände mit einem Kompass und einer Echtzeitanzeige für die Fahrzeugneigung. Die Sicherheit im neuen Duster steigern die erstmals bei der Renault Tochter eingesetzten Windowbags für Fahrer, Beifahrer und die außen sitzenden Passagiere auf den Rücksitzen sowie der Toter-Winkel-Warner. Es weist den Fahrer durch ein Lichtsignal im Außenspiegel auf Fahrzeuge hin, die sich im kritischen Bereich für einen Spurwechsel befinden.

Ein weitere Novum bei Dacia ist die automatische Aktivierung des Abblendlichts. Bereits die Basisausstattung Access (11.290 Euro) verfügt über Details wie Bordcomputer, Geschwindigkeitsbegrenzer und elektrische Fensterheber vorne.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …