Breisach Aktuell

Daniele Tortomasi und Freunde beim Showkochen

Bild v. l.: Edgar Jakob (Badischer Winzerkeller), Annette Senn (Breisach Tourist), Koch Daniele Tortomasi, Gastronom Wilhelm Kläsle.

Dinner für Freunde der Gourmet Aromen in Kläsles Eventhalle

Es ist soweit. Die erste Kochshow der Superlative mit „Sternenniveau“ ist auch in Breisach angekommen.
Willi Kläsle ist mit im Boot und stellt seine Eventhalle zur Verfügung. Das 22-jährige Kochtalent Daniele Tortomasi aus Breisach ist Initiator mit Erfahrungswerten bei Life-Koch-Shows im Fernsehen und bringt einige seiner kreativsten Kochfreunde mit. Seine Heimat ist die Traube in Tonbach bei 3-Sternekoch Harald Wohlfahrt und damit bewegt er sich wie die meisten seiner Freunde in der täglichen Welt der Sternegastronomie. Andere sind einfach begabt und begaben sich selbst autodidaktisch auf den Höhenzug der Gourmets.
Auch das Küchenteam aus dem Hause Kläsle stellt sich am Abend der Herausforderung und zeigt  Verwöhnen auf höchster Gourmetebene. Zwischengang 3 wird von Uwe Tencz und Crew zubereitet. Zandermaultäschle auf Linsen mit Flusskrebsen und Patramibrötchen. Na klar, hausgemacht die Maultaschen, wie es sich für einen waschechten Schwaben wie Tencz auch gehört. Abtauchen in die Welt der kreativen, phantasievollen Küche wie es Tortomasi so gerne mag. In der Summe ergibt dies exzellente Kulinarik und genau das ist es, was Tortomasi vermitteln und irgendwann mit einem eigenen Restaurant auch in Breisach etablieren will. Aber was wäre all die Kulinarik ohne die differenten Begleiterscheinungen aus der Welt der Guten Tropfen. Der Badische Winzerkeller öffnet sein feines Spezialitätenportal mit auserlesenen Weinen, die am Abend von der ehemaligen Weinkönigin Karin Zipfel präsentiert werden.
Willi Kläsle ist es wichtig, jungen Menschen die Gastronomie schmackhaft zu machen. Kreativität junger Köche kann nur begeistern, sagt Kläsle. Der Preis für den Abend liegt inclusive aller Getränke bei kostendeckenden 125 Euro. Etwa 100 Gäste werden auf Anmeldung zugegen sein, Einlass ist um 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr. Unter der Rufnummer 07667/1023 kann für die Vorstellung am Dienstag, 13. September reserviert werden, aber auch unter der eMail info@klaesles-gastronomie.de kann ein Platz erworben werden. Die Platzzahl ist allerdings begrenzt. Was den Gast erwartet, ist dann phänomenal. Das Gastro-Gourmet-Erlebnis auf allerhöchstem Niveau.
So wird der Abend dann ablaufen, zunächst mit dem Apero: Verschiedene Happy Spoon der Gastköche mit einem trockenen Weissen Burgunder vom Sonnenberg aus Opfingen. Das Amuse Bouche wird von Sarah Bokop angerichtet: Eine Komposition aus Kirsche und Blumenkohl, dazu ein Norsinger Roter Gutedel vom Batzenberg. Die Vorspeise richtet Tortormasi: Heilbutt „Berliner Art“, dazu gibt es einen Malterdinger Bienenberg, Auxerrois trocken. Zwischengang Nr. 1 richtet Helena Gouveia an: Boudin Noir, zweierlei Birne und Calamaris, dazu wird ein Breisacher Eckartsberg, Grauer Burgunder trocken eingeschenkt. Den folgenden Fischgang geht auf das Konto von Sven Usinger: Hummer mit Passepierre, Fenchel und Tomate. Dazu gibts den guten Tropfen aus Hecklingen, ein Hecklinger Schloßberg Chardonnay trocken. Zwischengang Nr. 2 richtet Tom Mackenroth an: Wachtel Supreme mit Morchel und Thaispargel. Ein KöndringerWein, Spätburgunder trocken, Lage Alte Burg, rundet diesen Gang ab. Den Zwischengang Nr. 3 wie bereits beschrieben rundet ein Tuniberger Suvignon Blanc ab. Den Hauptgang richtet Tobias Stegmann an: Zweierlei Rind, Flank und Ragout mit Ratatouille und Artischocke. Ein Bottinger Frühburgunder Barrique, Lage Steingrube wird es dazu geben. Tortomasi schlägt nochmals zu mit dem Pre Dessert: Weisse Schokolade-Staudensellerie-Birne und Pastinake mit einem Gewürztraminer aus der Eichstetter Herrenbucklage.
Und zum Schluss hat Susanne Bührer noch ihren Auftritt mit einem Dessert: Amerikaner Traube, Yuzu; Macadamia und Grappa nebst einem Eiswein. Das Haus Kläsle besorgt für das Acht-Gänge-Menue die Produkte aus regionalem Raum. Wohl dem, der einen der Plätze ergattert, um Köchinnen und Köche zu erleben, die ihrTalent mit entsprechendem Niveau auf und neben der Herdplatte ausleben. Nicht zuletzt, um ihre Gäste im wahrsten Sinne des Wortes zu verwöhnen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …