Markgräfler Bürgerblatt

Crowdfunding für die Sanierung des Glockenstuhls: Die Glocken werden wieder hell erklingen

Verstummt. Hartheims Glocken sollen, wenn es nach dem Willen der Bürger geht, im kommenden Jahr wieder sicher im Glockenturm der Pfarrkirche St. Peter und Paul hängen und freudig die Ehre Gottes verkünden. Foto: Link

Hartheim. Verstummt in einem Dorf wie Hartheim das vertraute Geläut der Kirchenglocken und fehlen zudem die Stunden- und Viertelstundenschläge der Kirchenuhr, dann fühlen die Leute „es schtimmt ebbis nit“. Der Wohlklang der Kirchenglocken war und bleibt „Musik in den Ohren“ und so ist es nur zu verständlich, dass die Hartheimer Bürgerschaft in Gänze und nicht nur die Katholische Kirchengemeinde die unabdingbare Sanierung des Glockenturms der Pfarrkirche St. Peter und Paul unterstützen werden. „Der Glockenstuhl sei in die Jahre gekommen, er sitzt nicht mehr perfekt im Glockenturm und schlägt sogar gegen das Mauerwerk, sodass Rissbeschädigungen entstanden sind“, wurde dem Markgräfler Bürgerblatt mitgeteilt.
Mit der Aktion „Viele-schaffen-mehr“ der Volksbank Breisgau-Süd möchte die Katholische Pfarrgemeinde Hartheim einen kleinen Teil der anstehenden Kosten mitfinanzieren, die für die Sanierung des Glockenstuhls anfallen werden. Grundgedanke ist, dass sehr viele Menschen jeweils einen sehr kleinen Betrag spenden, damit letztendlich dann doch ein großer Betrag zusammen kommt. Für jede Spende, die 10 Euro übertrifft, legt die Volksbank Breisgau-Süd weitere 5 Euro oben drauf. Im Frühling 2017 werden die Handwerker den Glockenstuhl in ihre Obhut nehmen. Im Katholischen Pfarrbüro Hartheim, Kirchstraße 1, liegen Spendenlisten aus. Die Spende kann in bar im Pfarrbüro abgegeben oder überwiesen werden: Förderverein der Katholischen Kirchengemeinde Hartheim e.V, IBAN: DE80 6805 2328 0009 3910 20. BIC: SOLADES1STF
(KA)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …