Markgräfler Bürgerblatt

C-Junioren schlagen sich achtbar

Turniersieger der Qualifikation: (oben v. l.): Trainer Stephan Reichenbach, Melih-Can Göktas, Paul Dorn, Liam Lukic, Maxime Riebschläger, Alper Uzar, Co-Trainer Dietmar Frei; (unten v. l.): Julian Strub, Marius Karcher, Nils Wattchow, Fabian Fellmann, Enrico Tancredi und Noah Reichenbach. Foto: privat

Fußball – Alemannia 08 Müllheim

Müllheim. Einmal im Fußballerleben gegen Bayern München, VfB Stuttgart oder gar Juventus Turin spielen – für die C-Junioren der Alemannia 08 Müllheim ging jüngst dieser Traum in Erfüllung. Genau ein Startplatz war im Hauptfeld der Sparkassen-Junior-Trophy, dem top besetzten Fußballturnier des FV Lörrach-Brombach, noch zu vergeben. Durch einen Sieg beim tags zuvor an gleicher Stelle stattfindenden Qualifikationsturnier konnte dieser Platz sensationell ergattert werden.

Verlustpunktfrei erreichten die Müllheimer das Finale gegen den Freiburger FC. Auf dem Weg ins Endspiel wurden dabei Mannschaften wie FC Radolfzell, Black Stars Basel, FC Schiltigheim, TuS Lörrach-Stetten und andere sowie im Finale der Freiburger FC geschlagen.

Viel Zeit über das, was sie erreicht hatten, nachzudenken, blieb den Jungs von Trainer Stephan Reichenbach allerdings nicht. Man durfte das Hauptturnier gegen den FV Lörrach-Brombach eröffnen. 1:1 hieß es am Ende in einem nervös geführten Spiel.

Die weiteren Gegner hießen FC Bayern München, Juventus Turin, der spätere Turnierssieger VfB Stuttgart, SC Freiburg und FC Basel.

Der Alemannia-Nachwuchs schlug sich mehr als achtbar. Am Ende fehlten bei einigen Spielen die Kraft und ein Fünkchen Glück. (ffh)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …