Markgräfler Bürgerblatt

Bürgermeisterwahl in Neuenburg – Nun ist Schuster auch amtlich wieder Rathauschef

Die Anspannung ist weg - ein Gläschen in Ehren kann keiner verwehren: Neuenburgs alter und nun endlich auch amtlich als neuer feststehender Bürgermeister Joachim Schuster und seine Frau Catrin beim Bürgerempfang. Foto: Amann

Neuenburg. Der seit 1991 amtierende Neuenburger Bürgermeister Joachim Schuster wurde in einer öffentlichen Sitzung des Gemeinderats im Stadthaus für seine vierte Wahlperiode verpflichtet. Für das Ehepaar Joachim und Catrin Schuster ging damit eine Zeit der kommunalpolitischen und persönlichen Ungewißheit zu Ende.
Die erfolgreiche Klage der beim ersten Wahlgang im vergangenen Jahr unterlegenen Bewerberin Beate Wörlein vor dem Verwaltungsgericht Freiburg hatte eine Wiederholung der Bürgermeisterwahl ausgelöst. Der Wahlsieger konnte bei einer rund 20 Prozent höheren Wahlbeteiligung im Vergleich zur Abstimmung 2015 seinen Stimmenanteil dann von 58,93 Prozent um rund 13 Prozent erhöhen.
Dass die zweite Wahlfeier bescheidener ausfallen würde war von Bürgermeister, Stadtverwaltung und den Vereinen gewollt. Symbolisch wurde aus dem mächtigen Feuerwehr-Ehrenbaum von 2015 eine geschmückte, zwei Meter hohe Topfpflanze. Es gab im Verlauf des Abends vielfältige Glückwünsche und Grußworte aus dem Kreis der Verwaltung, der Vereine und der benachbarten Bürgermeisterkolleginnen und Bürgermeisterkollegen. Die Big Band des Kreisgymnasiums Neuenburg illustrierte musikalisch diesen Bürgerempfang, bei dem Gemeinderat und Bürgerschaft manch ein „Gläsle Wii wegputzen“ durften.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …