Breisach Aktuell

Bürgermeister Martin Obert wurde 60

Bürgermeisterstellvertreter Thomas Schneider (r.) gratulierte Bürgermeister Martin Obert zu seinem 60. Geburtstag Links: Bürgermeistergattin Brigitte Obert.

Feierstunde im Rathaus Ihringen

Zu einer kleinen Feierstunde anlässlich des 60. Geburtstages von Bürgermeister Martin Obert hatte Bürgermeisterstellvertreter Thomas Schneider in den Gemeindesaal des Rathauses Ihringen eingeladen.

Viele Vertreter der politischen Gemeinde, Vereinsvertreter, Schulleiter, Kindergartenleiterin und viele mehr nahmen an der Feierstunde teil. Bürgermeister Obert sei ein eher bescheidener Mensch, sagte Schneider, weshalb es auch nur ein kleines Geburtstagsfest sei.

„Normalerweise sind wir samstags um diese Zeit in den Reben“, sagte Schneider, „doch heute stehen wir da, festlich gekleidet“. Grund war der 60. Geburtstag von Bürgermeister Martin Obert. „60 Lebensjahre sind vollendet, in denen viel passiert ist“, leitete Schneider seine kleine Rede ein, mit der er auch die Glückwünsche des Gemeinderates überbrachte.

 

Er erinnerte an die Aufbauzeit nach dem Krieg, die 68er Revolution, Jugendliche mit langen Haaren, die erste Mondlandung und „statt in den Medien stets präsent zu sein, wurde noch viel persönlich diskutiert, was sicherlich auch spannend war“.

 

Vereinssprecher Edgar Jakob überbrachte die besten Glückwünsche der Vereinsgemeinschaft und blickte für den Jubilar auf sein Geburtsjahr 1955 zurück. Ein ereignisreiches Jahr in dem die Zeit der Besatzungsmächte zu Ende ging, die BRD trat der NATO bei, die Rassentrennung nahm eine deutliche Wende, der VW Käfer war das bestverkaufte Auto des Jahres. Im gleichen Jahr wurden außerdem Bill Gates (Mitgründer von Microsoft) und Steve Jobs (Mitgründer von Apple) geboren.

 

Glückwünsche zu seinem Ehrentag bekam der Bürgermeister außerdem von der Landrätin Dorothea Störr-Ritter, welche von seiner zweiten Vertreterin Elvira Kiss überbracht wurden.

 

Obert dankte allen für ihre Glückwünsche und Geschenke und seiner Familie „die mich solange ertragen hat“, schmunzelte er. Über den Empfang freute er sich, denn „die Zeit die man einander schenkt, ist das Wertvollste“. Bezüglich seines Alters habe er gemischte Gefühle, sagte Obert. „Heute ist man mit 60 noch viel jünger als früher“, er werde weiterhin alles machen wie bisher, wisse jedoch nicht, wie lange noch.

 

Er dankte allen für ihre Anwesenheit, für die vielen freundlichen Begegnung in der Vergangenheit und auch für die Kritik, die ihm zuteil wurde. Anschließend wurde mit Ihringer Wein und Schnittchen gefeiert.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …