Markgräfler Bürgerblatt

Bürgerinformationsveranstaltung „Wilhelmstraße/Zöllinplatz“

Foto: privat

Interesse an städtebaulicher Erneuerung

Badenweiler. Die Gemeinde Badenweiler hatte dieser Tage zur Auftakt- bzw. Bürgerinformationsveranstaltung im Rahmen des Landessanierungsprogrammes 2014-2022 in den katholischen Gemeindesaal eingeladen. Bürgermeister Karl-Eugen Engler konnte gemeinsam mit Projektleiter Matthias Weber von der KommunalKonzept Sanierungsgesellschaft mbH und Stadtplaner Thomas Thiele rund 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger an diesem Abend begrüßen.
In seiner Einführung wies Engler darauf hin, dass die Gemeinde bereits 2012 und 2013 Anträge zur Aufnahme ins Landessanierungsprogramm gestellt hat. Diese wurden jedoch aufgrund der langen Warteliste zurückgestellt. Umso größer die Freude, als der Aufnahmeantrag in 2014 positiv beschieden wurde. Konkret bedeutet das, dass das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft für eine zukunftsorientierte Stadtentwicklung nunmehr Finanzhilfen, in einer ersten Tranche über 700.000 Euro, gewährt und damit der Förderung von öffentlichen und privaten Investitionen in einer Gesamthöhe von rd. 2,4 Mio. Euro nichts mehr im Wege steht. Damit liegen die Voraussetzungen vor, um die Attraktivität der Innenstadt zu stärken. Außerdem ist so die Chance gegeben, dass sich die gesamte Wohnumfeldsituation verbessert – einschließlich der angespannten Stellplatzsituation.
Der Gemeinderat hat den Beginn der vorbereitenden Untersuchungen für das Gebiet beschlossen, nun sollen Gespräche mit den Eigentümern im Untersuchungsgebiet stattfinden, damit seitens der Öffentlichkeit Anregungen formuliert und aufgenommen werden können. Weiter soll die Mitwirkungsbereitschaft für die Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen geklärt werden.
Anhand einer Powerpoint-Präsentation erläuterte Matthias Weber Verfahren, weitere Vorgehensweise sowie Zeitplanung. Er betonte, dass die Bürgerbeteiligung einen besonderen Stellenwert einnehmen werde. Im Anschluss fand eine Diskussion statt, in der sämtliche Fragen umfassend beantwortet werden konnten.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …