Markgräfler Bürgerblatt

Bürgerhaus Müllheim: Allen lieb und vor allem teuer

Friedvoll inmitten buntgefärbter Herbstblätter: das noch immer nicht fertig sanierte Müllheimer Bürgerhaus. Foto: Amann

Müllheim. Wer in diesen Tagen die Baustelle Bürgerhaus Müllheim gesehen hat, der muss an Zeitwunder glauben lernen. Vielleicht aber haben die Planungs- und Bauakteure vor Ort tatsächlich einen „Draht nach oben“, um all das noch Notwendige auch termingerecht umsetzen zu können. Bereits ab dem 1. Dezember 2016 soll der neue Restaurantpächter den Gästen mit seinem Team wieder das Beste aus Küche und Keller servieren können. Wenige Tage vorher wird die erste Theateraufführung mit neuer Bühnen- und Vorhangtechnik ein Beifall freudiges Publikum finden. Vor allem aber wird bereits am 5. und 6. November 2016 im Bürgerhaus die Immobilienmesse und Energie & Baumesse Markgräflerland stattfinden.

 
Aus der „Tischvorlage“ für die Gemeinderäte ist zu entnehmen, wie sich die Mehrkosten zusammensetzen: 340.000 Euro für Großküche Restaurant, Restauranttheke, Kälte- und Schanktechnik, neue Vorhangtechnik und Bühnentechnik, Musik- und Lichtanlagen. Mehrkosten von 117.000 Euro sind für Geländer innen und außen angemeldet und – man staune – für „Unvorhergesehenes“. Die Elektrotechnik hat einen Mehraufwand von 110.000 Euro und das Bauwerk samt Baukonstruktion braucht noch eine Extraportion von 133.000 Euro – macht eine Gesamtsumme 700.000 Euro.

 
Das Architekturbüro Kaelble, Franke und Albanauer erklärten dem Gemeinderat den entdeckten Mehraufwand an Renovierung und die damit einhergehenden Zeitverzögerungen. Die festgesetzten Abschlusstermine würden trotzdem eingehalten. Eine personale Verantwortlichkeit für das deutliche Mehr an Aufwand und Kosten wurde in der Gemeinderatsitzung nicht diskutiert. Das Gremium nahm die Mehrkosten von Netto 700.000 Euro einstimmig zur Kenntnis. Diese Summe wird von der Müllheimer Rathausverwaltung und Bürgermeisterin Siemes-Knoblich für den Haushalt 2017 angemeldet. Beratungen hierzu finden Ende November 2016 im Hauptausschuss statt. Im kommenden Jahr 2017 wird dann bezahlt – so oder so! (KA)

 

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …