Markgräfler Bürgerblatt

BSC-Markgräflerland

Vertraten den Bogenschützen-Club Markgräflerland würdig bei den Deutschen Meisterschaften: Claus Basler, Hagen Otto und Michael Schütz. Foto: privat

Start bei Deutscher Meisterschaft

Schliengen. Ende August  fanden in Chemnitz-Rabenstein die Deutschen Meisterschaften für Bogen ohne Visier statt. Drei Bogensportler des BSC-Markgräflerland konnten sich dafür qualifizieren und fuhren voller Erwartung nach Osten
Auf insgesamt 40 Scheiben, mit je vier Bogenschützen wurden die Meisterschaften ausgetragen. Es galt die FITA („Fédération Internationale de Tir à l’Arc)“ Runde mit 4 x 36 Pfeilen auf Distanzen von 50, 40, 30 und 20 m zu schießen. Claus Basler startete in der Klasse Compound Blank und konnte einen hervorragenden 4. Platz belegen. Hagen Otto und Michael Schütz starteten in der Klasse Recurve Blank und konnten sich im Mittelfeld behaupten.
Bei den „Deutschen“ zu starten ist schon eine andere „Nummer“, war einstimmig die Meinung der Athleten. Die Mentale Anspannung ist deutlich größer als auf Kreis-, Bezirks-, oder Landesebene. Wenn man sich hier nur eine schlechte Passe erlaubt ist der Zug abgefahren. Das Teilnehmerfeld ist so gut besetzt, so dass am Ende der einzelne Ring zählt. Dennoch stellt die Teilnahme der BSCM Athleten den sportlichen Wert heraus, zu den besten in Deutschland, zu gehören.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …